Schlagwort-Archive: Leidenschaft

Sturmwind

Ich gehe zügig und allein den schmalen Feldweg immer nur nach vorn und stürmisch weht der Wind und zerrt an meinen Kleidern und fegt mich fast ins Korn Doch unbeirrt als hätte ich ein Ziel und alles einen Sinn stapf‘ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Frühjahr, Liebesgedichte | Verschlagwortet mit , , , , , , | 6 Kommentare

So fröhlich zwitschern die Vögel

So fröhlich zwitschern die Vögel als gäbe es kein Leid als schiene die Sonne für immer als hätten wir ewig Zeit So tröstlich duftet der Flieder als würde er immer blühen als wüsste er nichts vom Winter dass südwärts die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Frühjahr, Zyklus Antworten einer Kommunistin | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 47 Kommentare

Zigeunerweisen (Benn Wederwill)

Zigeunerweisen ach die leisen die liebe ich so sehr Klingt es zärtlich an mein Ohr träume ich wie nie zuvor von Freiheitsleichtigkeit von Sternen, die am Himmel stehn von Blättern, die im Winde wehn fürchte gar nichts mehr Klingt es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wimpernschläge des Augenblicks | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 16 Kommentare

Im weißen Bademantel

Aufschub ES war ungebetene Leidenschaft es war in einer fremden Stadt es war ein verhangener Traum. Danach nahm er den Bademantel der auf dem Stuhl gelegen hat und plötzlich war er alt und sein Rücken war krumm und sein Blick … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Liebesgedichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 12 Kommentare

Zigeunermond (Ernesto Parudas, aus dem Spanischen von Benn Wederwill)

Gestohlene Liebe unter dem Zigeunermond nur heute und gestern doch morgen nie dafür aber tausendfach, genieß ich sie! gestohlene Liebe unter dem Zigeunermond Deine Augen verschleiert vor Lust sind Zigeunersterne so leuchtend und schön nur wenn es dunkel ist, kann … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | 11 Kommentare

Amsterdamlied

Ein großer Nussbaum steht in Amsterdam Und einmal jedes Jahr geh ich hin und überdenke Was in der Zeit dazwischen war Seit ich hier zuletzt mit meiner Liebsten lag und in den Himmel sah Und die Sterne heller strahlten als … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Eines schlechten Tages (Edouard Arden)

Eines schlechten Tages werden wir genug voneinander haben. Unsere Dachwohnung mit der Matratze wird zu klein sein und unsere Not zu groß. Du wirst dir nicht mehr anhören, was ich schreibe und ich werde mich an deine Anmut gewöhnt haben. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 5 Kommentare