Archiv der Kategorie: Katzengedichte

Vor dem Regen

Die Kirschblüten sehen aus als würden sie frösteln in Erwartung des Regens bewegen sich zitternd die Zweige als ob der ganze Baum erschauert Der Gesang der Vögel so abgehackt ist er keine geschmeidige Melodie mehr und nur fetzenweise fliegen die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Frühjahr, Katzengedichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 42 Kommentare

Weidenkätzchen

Hörst du das Maunzen dort im Strauch das sind die Weidenkätzchen ach ja, Mama, ich hör‘ es auch ich sehe ihre Tätzchen Sie wiegen sich im Frühlingswind den Buckel pelzig weich ins Blatt geschmiegt als Weidenkind tun sie es alle … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Katzengedichte, Kinderreime | Verschlagwortet mit , , , , , , | 21 Kommentare

Sind wir uns gut (Katerlyrik zum Welttag der Poesie)

Sind wir uns gut ist jeder Grashalm schöner und jede Decke weich klingt jedes Wort gewählter die Welt ist himmelsgleich Sind wir uns gut dann lebe ich viel lieber sing‘ ohne es zu merken vor mich hin und gehe ohne … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Katzengedichte, was uns der Alltag zeigt | Verschlagwortet mit , , , , , | 54 Kommentare

Sinfonie der Sinne (Ein Rimau-Gedicht)

Rimau, sagt die dicke Katze, erschöpft bin ich… …….. und mich sehnt es nach ausgedehnter Wellness Massagen und heissem Stein doch nicht nur das allein auch Pflegebäder mag ich wohltemperiert und ganz behaglich mit feinem weißen Schaum in abgedunkeltem Raum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Katzengedichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 48 Kommentare

Trugbild

Im Dunkel des schwindenden Abends in der Stille der beginnenden Nacht hat sie Platz genommen auf wärmendem Schein herzschlaglang blickt ihr euch an dann wird sie verschwunden sein Wederwill, 2015 Foto mit freundlicher Genehmigung entnommen von welterblicken (http://welterblicken.com/2015/09/10/kugelkatze/)

Veröffentlicht unter Katzengedichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 47 Kommentare

Als du ein kleiner Katzenjunge warst (Rimau)

Ach Kater, als du noch ein kleiner Katzenjunge warst hast du dich unterm Tisch verschanzt wenn tiefe Töne laut in einem Raum erklangen bei hohen hast du fröhlich mitgetanzt Ach Katz‘ jetzt ist die Angst vorm tiefen Männerbass verschwunden doch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Katzengedichte, Kinderreime | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 39 Kommentare

Herbstgedanken (nachdenkliches Rimau-Gedicht)

Herbst zieht ein in die Gemüter lässt unbestimmte Wehmut in unser Denken ein – und Zeichen vom Vergehen Ein kluger Mensch* setzt diese Wehmut in sanfte Sehnsucht um – und wird wohl Reife darin sehen * gemeint ist eigentlich Kater … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Herbst, Katzengedichte, Philosophisches | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 25 Kommentare