Schlagwort-Archive: Erinnerung

Valentinstag

Auf sanften Schwingen Auf sanften Schwingen der Erinnerung wär‘ ich zu dir geflogen hätt‘ ich den Augenblick zum Abflug nicht verpasst Und jeder Windhauch hätte dir Gedanken von mir zugetragen und dir geflüstert dass ich zwar müde und dennoch fröhlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Liebesgedichte | Verschlagwortet mit , , , | 7 Kommentare

Spätsommer

Erinnerungen ranken sich um mein Herz wie wilder Wein der eine Häuserwand bedeckt erfrischend grün doch dann und wann kann das erdrückend sein Verliebte Paare schlendern durch schmale Häusergassen der Sommer geht zu Ende ganz einsam und verlassen komm‘ ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Herbst, Sommer | Verschlagwortet mit , , , , , , | 14 Kommentare

Das alte Haus

Im Dach des alten Hauses nisten weiße Tauben und alle Fensterscheiben wirken blind Batistgardinen wehen in Fetzen als ob sie Lumpensegel sind Das herrschaftliche alte Haus zeigt nur noch wie von fern wie schön und festungsgleich es war doch grade … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wimpernschläge des Augenblicks | Verschlagwortet mit , , , , , | 8 Kommentare

Wann immer du es willst

Ich höre dich, wenn du singst ich tröste dich, wenn du weinst in Gedanken kann ich da sein wann immer du es willst Du musst das selbst bestimmen hol‘ mich in den Nächten ab in Träumen kann ich kommen wann … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wimpernschläge des Augenblicks | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 23 Kommentare

Die Dämmerung (Vergänglichkeit) Eva Hoffmann

Der Abend senkt sich leise nieder und Dämmerung beginnt sich langsam auszubreiten die Vögel singen klare Abendlieder von weitem hört man Glocken erst zaghaft, zögernd und dann sehr beruhigend läuten Es ist nicht diese Gegenwart die ach so seltsam mich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wimpernschläge des Augenblicks | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 17 Kommentare

Herbst (Verflogene Tage)

Verflogene Tage Das Kichern der verflogenen Tage Auch wie die Hitze der Jünglingszeit Wichen längst beschämt dem Sinnieren des Alters Und fragt ihr mich nun: Tut dir das denn leid? Dann sage ich euch voller empörtem Staunen: Ich habe noch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Philosophisches | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 2 Kommentare

Die Kiefer am Deich (2007)

Es steht eine Kiefer an der Straße zum Deich und immer wenn ich sie sehe auf dem langen Weg zu Dir dann denke ich an die Zeit zu zweit in unserem Reich – unten am Deich Die Seemänner sind verschwunden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Liebesgedichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 11 Kommentare