Schlagwort-Archive: Augenblick

Valentinstag

Auf sanften Schwingen Auf sanften Schwingen der Erinnerung wär‘ ich zu dir geflogen hätt‘ ich den Augenblick zum Abflug nicht verpasst Und jeder Windhauch hätte dir Gedanken von mir zugetragen und dir geflüstert dass ich zwar müde und dennoch fröhlich … Weiterlesen

Werbung

Veröffentlicht unter Liebesgedichte | Verschlagwortet mit , , , | 7 Kommentare

Sommer

Lass uns nicht jetzt schon tun als wäre er zu Ende – der Sommer Genieße doch die Tage unverdrossen in vollen Zügen bis zum Schluss erst dann – gewiss erst dann blickst du zurück mit Wehmut und Genuss! Lass uns … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sommer | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 25 Kommentare

Ein Stern ist etwas Schönes

Sekunden Sternschnuppensekundenlang denk‘ ich ans Glück als wär’s ein ewigwährender fast wahrnehmbarer Augenblick sternschnuppensekundenlang kann man finden was sonst nicht erkennbar ist durch deine Wünsche wirst du ergründen was du warst was du willst und was du bist sternschnuppensekundenlang erinnerst … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wimpernschläge des Augenblicks | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 6 Kommentare

Im Holderbusch

Im Holderbusch ganz fein versteckt sitzt eine Meise und die weckt der Katz‘ Interesse – diese sitzt am Fenster und ihr Auge blitzt ihr tropft der Zahn ganz ungemein sie schielt zum kleinen Meiselein springt in den Garten, landet sacht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Katzengedichte, Kinderreime | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 18 Kommentare

Anfang und Zauber

Ich stehe hier am Ende eines Weges und wage nicht, den gleichen Weg zurückzugehn und kann mich wiederum auch nicht entschließen noch weiter stillzustehn. Und habe wohl den Zauber fast vergessen der einem Anfang innewohnt der ferner wird mit jeden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wimpernschläge des Augenblicks | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 32 Kommentare

Die Dämmerung (Vergänglichkeit) Eva Hoffmann

Der Abend senkt sich leise nieder und Dämmerung beginnt sich langsam auszubreiten die Vögel singen klare Abendlieder von weitem hört man Glocken erst zaghaft, zögernd und dann sehr beruhigend läuten Es ist nicht diese Gegenwart die ach so seltsam mich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wimpernschläge des Augenblicks | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 17 Kommentare

Verpasste Gelegenheiten

Der englische Musiker Ian Dury war infolge einer Poliomyelitisinfektion seit seinem frühen Kindesalter behindert. In einem Interview antwortete er auf die Frage, ob er dadurch im Leben etwas verpasst habe: „Den einen oder anderen Bus vielleicht.“ Das Leben ist ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter was uns der Alltag zeigt, Wimpernschläge des Augenblicks | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 23 Kommentare

Erkenntnis

Es ist so kostbar, was wir haben die Erinnerung und das Gefühl und es wird uns immer bleiben denn wir haben es schon aufgesammelt in der Nacht, wenn wir träumten und am Tage, wenn wir aneinander dachten in der Erinnerung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

Manchmal ist es nur ein Hauch

Ein Duft, ein Geruch nur als Hauch Im Vorbeigehen, flüchtig, kaum wahrgenommen Und trotzdem versetzt er dich dahin (auch) wo du vor langer Zeit hergekommen Du willst dich erinnern, du suchst die Gedanken Aber es kommen nur ein paar Bilder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wimpernschläge des Augenblicks | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 4 Kommentare

Illusion

Manchmal sehe ich Paare in solcher Vollkommenheit und Harmonie dass ich mich sehr danach sehne, ein Teil davon zu sein Ich wünsche dann ich könnte, für einen Augenblick nur, dieser Mann sein dass der Arm der Frau auf meiner Hüfte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wimpernschläge des Augenblicks | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 3 Kommentare