Archiv der Kategorie: Wimpernschläge des Augenblicks

Das alte Haus

Im Dach des alten Hauses nisten weiße Tauben und alle Fensterscheiben wirken blind Batistgardinen wehen in Fetzen als ob sie Lumpensegel sind Das herrschaftliche alte Haus zeigt nur noch wie von fern wie schön und festungsgleich es war doch grade … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wimpernschläge des Augenblicks | Verschlagwortet mit , , , , , | 8 Kommentare

Endstation

Ich zähle die Busse drei fünf sieben acht Abschied und Ankunft im Halbstundentakt dreizehn zwanzig und vierzig schon immer die gleiche Sicht auf ständiges Kommen und Gehen auf Bleiben leider nicht Nachts ist es dunkel im Bus ist es hell … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wimpernschläge des Augenblicks | Verschlagwortet mit , , , , , | 14 Kommentare

Schatten

In der Erinnerung seh‘ ich so viele Schatten In der Erinnerung seh‘ ich so viele Schatten die schönen tanzen und die düst’ren schrein doch gibt es auch die zarten die mir den Hauch der Liebe die wir damals hatten herüberwehen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wimpernschläge des Augenblicks | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 60 Kommentare

Schornsteinfeger

Der Mann auf dem Schornstein im schwarzen Rock wirft dir eine Kusshand zu und Ruß fliegt über den weißen Schnee und Matsch spritzt im Schnittgerinn deine Nase ist eisig vom rauen Wind und eisig war auch dein Sinn Kurz bleibst … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wimpernschläge des Augenblicks, Winter | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 44 Kommentare

In Budapest

In Budapest sind alle Federbetten sehr schwer und unvergleichlich warm wo alte Bettgestelle knarren bleibt keiner Stille Raum doch wenn du einmal schläfst wird tiefe Ruhe kommen in einem unverhofften Traum In Budapest, wo große alte Häuser stehen und in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Liebesgedichte, Wimpernschläge des Augenblicks | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 59 Kommentare

Grüne grüne Herzenswünsche (Blanche Marais)

Grüne grüne Herzenswünsche Grüne, grüne Herzenswünsche schöne wilde Tauben vierzehn puderfarb’ne Tische stehn einsam in dem Garten elf für mich und drei für dich bis der Frühling graut am Morgen singen alle grünen Tauben dir ein letztes Abendlied     … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wimpernschläge des Augenblicks | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 38 Kommentare

Der schläfrige Jüngling (Am Vormittag)

Auf einer weichen Ottomane räkelt träge sich Michelle nippt an seinem heißen Mokka trinkt ihn aber dann ganz schnell Schläfrig lauscht er in das Nichts und dann küsst er nonchalant zärtlich seine dicke Katze sie leckt ihm zart die weiche … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pikante Bettlektüre, Wimpernschläge des Augenblicks | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 34 Kommentare