Schlagwort-Archive: Abschied

Saison

Es gibt schon wieder anderes Saisongemüse und auf der Bank vorm Haus da liegt das erste braune Blatt es ist, als ob die Zeit zerstiebt und auch der Sommer sich zum Abschied schon gerüstet hat Du hast gesagt wir könnten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Herbst, Sommer, Wimpernschläge des Augenblicks | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 5 Kommentare

Fliederduft

Fliederduft so üppig im Mai am Baum doch auch in der Vase wenn nur einzelne Zweige neben dir stehen ein lichter Traum im Vorübergehen als feiner Hauch so zart in der Frühlingsnacht berührt er dich wie nebenbei ganz sacht und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Frühjahr | Verschlagwortet mit , , , , , | 8 Kommentare

Das Herz ist manchmal ein Bastard (Streuner, 1978)

Sie nahm mir meine Unschuld ich bekam sie niemals zurück ich wurde zum rüden Streuner doch damals war das mein Glück Sie hat es nie verstanden dass ich sie nicht verstand sie wollte ihr Herz mir geben ich nahm sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Liebesgedichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 33 Kommentare

Taubengedicht

Freiheit Einsam ist das Täubelein flüstert leise: Hol mich heim warum bist du fortgegangen wolltest doch nur Würmer fangen so lang bist du nun schon fort und ich warte hier auf dich flatterst hierhin, flatterst dort denkst du gar nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kinderreime | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 53 Kommentare

Gib dem Vogel keinen Namen

Gib dem Vogel keinen Namen nenne ihn nur Vogel Wenn des Sommers Ende naht fliegt er in den Süden Dann siehst du den Vogel ziehn als einen unter vielen Alle Vögel wirst du lieben denk nicht mehr an den einen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | 34 Kommentare

Die Regennacht (Ernesto Perudas)

Die Regennacht war kühl und klar und finster war der Himmel kein Mond gab seinen goldnen Schein und dennoch brach in meinem Herzen ein Damm, unmerklich fein wie nie zuvor und ganz von innen her fiel alle Hemmung ab. Wie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 10 Kommentare

Der Regen im September (Eva Hoffmann)

Der Regen im September ist schöner und so viel trauriger (als Regen irgendwann) er fällt auf verfallende Blätter er fällt auf das gehende Licht er fällt, weil es an der Zeit ist er fällt auch auf mein Gesicht Der Regen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Herbst | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 15 Kommentare