Archiv der Kategorie: Sommer

Saison

Es gibt schon wieder anderes Saisongemüse und auf der Bank vorm Haus da liegt das erste braune Blatt es ist, als ob die Zeit zerstiebt und auch der Sommer sich zum Abschied schon gerüstet hat Du hast gesagt wir könnten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Herbst, Sommer, Wimpernschläge des Augenblicks | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 3 Kommentare

Spätsommer

Erinnerungen ranken sich um mein Herz wie wilder Wein der eine Häuserwand bedeckt erfrischend grün doch dann und wann kann das erdrückend sein Verliebte Paare schlendern durch schmale Häusergassen der Sommer geht zu Ende ganz einsam und verlassen komm‘ ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Herbst, Sommer | Verschlagwortet mit , , , , , , | 14 Kommentare

Sommer

Lass uns nicht jetzt schon tun als wäre er zu Ende – der Sommer Genieße doch die Tage unverdrossen in vollen Zügen bis zum Schluss erst dann – gewiss erst dann blickst du zurück mit Wehmut und Genuss! Lass uns … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sommer | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 25 Kommentare

Da hängen blauen Hosen raus… (Seemannspotpourri)

Seemannsgarn Das Gedicht „Daddeldus Lied an die feste Braut“ von den Ringelnatzereien bei Sätze&Schätze erinnerte uns an Brechts (politisch heutzutage nicht so ganz korrekt ausgedrückten) Matrosen-Song und wir kamen von Seemannsgedicht zu Seemannslied und so weiter, was einem im Sommer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sommer | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 22 Kommentare

gleichmäßiger Regen

gleichmäßiger Regen nach Sommerhitze ich höre ihn trommeln fordernd und laut als wüsste er um seine Dringlichkeit fällt er beflissen und unbeirrt ihn schert nicht die trockene Wäsche noch das vertrocknete Blatt wie eine Einsatztruppe deren Arbeit getan ist verschwindet … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sommer | Verschlagwortet mit , , , , | 20 Kommentare

Schmerz der Freiheit (Ernesto Perudas)

Am Kai entlang geht der Seemann mit Hosen, die kürzer er lässt damit das spritzende Wasser den Stoff nicht so durchnässt Sein zögernder Gang kommt daher dass der feste Boden ihm fremd auf schwankenden Planken dafür er gar kein Wanken … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sommer | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 10 Kommentare

Musik im Kornfeld (Erinnerung an den Sommer)

An einem Sommertag wie diesem saß ich in einem reifen Feld schön war die ganze Welt Und plötzlich hörte ich Flötenmusik ganz deutlich und doch wie im Traum erst glaubte ich es kaum Ich habe noch lange so gesessen dort … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sommer | Verschlagwortet mit , , , , , | 14 Kommentare