Schlagwort-Archive: Regen

Wien-Bratislava

Amsterdamwetter Der Regen fällt in Amsterdam anders als woanders weicher, zärtlicher vielleicht plätschert er hernieder selbst wenn Sturm ihn wütend treibt beruhigt er die Gemüter Regen fällt in Amsterdam anders als woanders plätschert, tröpfelt, nieselt fließt anders als woanders Das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Liebesgedichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 9 Kommentare

Vor dem Regen

Die Kirschblüten sehen aus als würden sie frösteln in Erwartung des Regens bewegen sich zitternd die Zweige als ob der ganze Baum erschauert Der Gesang der Vögel so abgehackt ist er keine geschmeidige Melodie mehr und nur fetzenweise fliegen die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Frühjahr, Katzengedichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 42 Kommentare

gleichmäßiger Regen

gleichmäßiger Regen nach Sommerhitze ich höre ihn trommeln fordernd und laut als wüsste er um seine Dringlichkeit fällt er beflissen und unbeirrt ihn schert nicht die trockene Wäsche noch das vertrocknete Blatt wie eine Einsatztruppe deren Arbeit getan ist verschwindet … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sommer | Verschlagwortet mit , , , , | 20 Kommentare

Wann immer du es willst

Ich höre dich, wenn du singst ich tröste dich, wenn du weinst in Gedanken kann ich da sein wann immer du es willst Du musst das selbst bestimmen hol‘ mich in den Nächten ab in Träumen kann ich kommen wann … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wimpernschläge des Augenblicks | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 23 Kommentare

Mirabella (Eva Hoffmann)

Ach, alte Mirabella du bist so wunderschön du altes Elfenweibelein nun hab‘ ich dich endlich gesehen Du weißt nicht, dass du schön bist wie ein Falter so traurigschön denn weisst du, Mirabella man kann es nicht immer sehn Nur ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Liebesgedichte, Wimpernschläge des Augenblicks | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 25 Kommentare

Die Regennacht (Ernesto Perudas)

Die Regennacht war kühl und klar und finster war der Himmel kein Mond gab seinen goldnen Schein und dennoch brach in meinem Herzen ein Damm, unmerklich fein wie nie zuvor und ganz von innen her fiel alle Hemmung ab. Wie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 10 Kommentare

Inès, 1974

Meine Zigarette ist angezündet, mein Freund. Hast du mich vergessen, oder denkst du manchmal noch an mich. Wir haben oft zusammen geraucht, hier in diesem kleinen dunklen Café, das nur wir beide so richtig schön fanden, weil uns hier die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare