Als du ein kleiner Katzenjunge warst (Rimau)

Bildschirmfoto 2015-10-04 um 10.05.15

Ach Kater, als du noch
ein kleiner Katzenjunge warst
hast du dich unterm Tisch verschanzt
wenn tiefe Töne laut in einem Raum erklangen
bei hohen hast du fröhlich mitgetanzt

Ach Katz‘ jetzt ist die Angst
vorm tiefen Männerbass verschwunden
doch dafür hast du’s Tanzen ganz und gar
zu folkloristischem Gesang verlernt
(wobei es doch so überaus possierlich war)

Ach Katermann, nun sei doch nicht
so abgeklärt und immer so erwachsen
wag ruhig mal wieder einen flotten Tanz
hüpf ausgelassen zu Sirtakiklängen
und klemm die Tatze unter deinen schönen Schwanz

Foto (https://de.pinterest.com/pin/367254544592562868/)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Katzengedichte, Kinderreime abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

39 Antworten zu Als du ein kleiner Katzenjunge warst (Rimau)

  1. kowkla123 schreibt:

    Alles Gute und einen schönen Sonntag

  2. Michaela schreibt:

    Ein Beitrag der jeden Katzenfan zum lächeln bringt! 🙂
    Lieben Gruß,
    Michaela

  3. kowkla123 schreibt:

    schönes Wochenende trotz Regenwetter, mache es gut

  4. minibares schreibt:

    Auch Katzen werden älter.
    So ist mein Mann auch zarter zu mir geworden, was mir sehr entgegen kommt.
    deine Bärbel

    • wederwill schreibt:

      Lieber Bärbel, es geht den Männern wie den Katzen 🙂
      Es freut mich, dass dein Mann sich so auf dich einstellen kann und dir zur Seite steht in einfühlsamer Weise. Da muss man keinen Folkloretanz tanzen, um im Einklang zu sein…
      Herzlichst, deine Marlis

  5. kowkla123 schreibt:

    Schönes Wochenende, alles Gute für dich

    • wederwill schreibt:

      Und einen wunderschönen Sonntag für dich und liebe Grüße nach Waren an die Müritz. Schon beim Gedanken an deine Gegend kommt bei mir ein reines Urlaubsgefühl auf 🙂
      Herzlichst,
      Marlis

  6. giselzitrone schreibt:

    Schönes Gedicht und Foto wünsche dir einen schönen Freitag und ein schönes sonniges Wochenende sei lieb Gegrüßt Gislinde

    • wederwill schreibt:

      Liebe Gislinde, vielen Dank für deinen schönen Kommentar und deine lieben Grüße, die ich herzlich erwidere. Ich wünsche dir einen schönen Herbstsonntag und morgen einen guten Start in die neue Woche!
      Herzlichst,
      Marlis

  7. Anna-Lena schreibt:

    Auch Kater kommen in die Jahre
    und werden ruhiger und bequemer 🙂 .
    Schöne Zeilen, liebe Marlies und Sirtaki liebe ich besonders.

    Liebe Grüße
    Anna-Lena

    • wederwill schreibt:

      Du sagst es – es geht dem Kater wie dem Manne! Ein bisschen leichtfüßige Folklore kann nie schaden und der Sirtaki ist bestens geeignet, ein paar sonnige Gedanken in den Herbsttag zu bringen. Danke für deinen schönen Kommentar!
      Herzliche Sonntagsgrüße sendet dir
      Marlis

  8. bara schreibt:

    Der Kater hat das Tanzen vergessen? Verlernt hat er es aber nicht. 😉

    Liebe Marlis, danke für Deine Mail. Ich bin gerührt, dass Du mich gesucht hast. Zugegeben, es ist nicht leicht, mich zu finden bei den vielen Blogs, umsomehr ich momentan weniger schreibe.
    Aber schon Deinetwegen werde ich mir wieder mehr Zeit nehmen :-).
    Bis bald also.
    Herzlich
    Barbara

    • wederwill schreibt:

      Liebe Barbara, das ist aber schön! Ich freue mich immer sehr, von dir und deine Gedichte zu lesen – neue und ältere Beiträge und gern auch Älteres wiederholt, manchmal unter einem anderen Blickwinkel, so dass es beinahe neu erscheint. Ich wünsche dir einen wunderschönen Herbstsonntag mit einem angemessenen Maß an Melancholie, so viel, wie es gerade eben noch schön ist…
      Herzliche Grüße sendet Dir
      Marlis

      • bara schreibt:

        Liebe Marlis, Du bestärkst mich darin, manche älteren Gedichte wieder unter die neuen Gedichte zu mischen. Es kommt tatsächlich auf den Blickwinkel an unter dem sie eingestellt werden.
        Ich richte mich ganz nach meinem Gefühl und oft nach den Blogs, die ich gerade öffne, wo sie dazupassen.

        Interessant, dass Du uns Melancholie wünschst – gerade soviel, wie es uns gut tut :-).

        Ich grüße Dich ganz herzlich in den Sonntag hinein
        Barbara

  9. kowkla123 schreibt:

    sei herzlich gegrüßt

  10. kormoranflug schreibt:

    Sehr leichtfüssig vorgetragen der Tanz und der Kater.

  11. bruni8wortbehagen schreibt:

    *lach*, ach dieser Katermann. Sollte Emil so ein ausgelassener Bursche gewesen sein, liebe Marlis? Und heute guckt er nur noch grimmig und brummig aus seinem Fell?

    Vergnügte Grüße von Bruni an Dich

    • wederwill schreibt:

      Die Katz‘ im Wandel der Zeiten – von der Pubertät bis zum reifen Mannesalter ist es ein beschwerlicher Weg – auch für Kater 🙂

      Einen lieben Sonntagsgruß an dich von
      Marlis

  12. anudasa schreibt:

    Gigantisch diese tanzenden Männer.
    Da kommen Urlaubsgefühle auf.
    Allein für diesen schönen Sirtaki sollten wir den Griechen die Schulden erlassen 😉 😉
    Das Gedicht gefällt uns natürlich auch ausgesprochen gut 🙂 🙂
    Ganz liebe Grüße von Froschi und Anudasa ❤ ❤

    • wederwill schreibt:

      Lieber Froschi, lieber Anadusa, vielen Dank für euren Kommentar, eure lieben Worte. Urlaubsstimmung kann man jetzt ziemlich gebrauchen, wo doch der Herbst mit Macht Einzug hält und seine grauen Schleier absenkt… Da lass uns tatsächlich an fröhliche Tänze denken und die Beine schwingen (und sei es nur in der Küche beim Kochen 🙂 ) und der Froschi kann es bestimmt am besten, ich gehe davon aus, dass er der Gelenkigste ist 🙂
      Herzliche Sonntagsgrüße von
      Marlis

      • anudasa schreibt:

        Liebe Marlis,
        da stimmen wir Dir vollkommen zu.
        Und oh ja, der Froschi ist der größte Tänzer vor dem Herrn 😉
        Und gekocht haben wir heute auch schon. Natürlich ganz beschwingt 🙂 🙂
        Sei Du auch ganz lieb gegrüßt von uns
        Froschi und Anudasa

  13. Flowermaid schreibt:

    Eine interessante Verknüpfung von Poesie und Folklore… 😉

    • wederwill schreibt:

      Dankeschön! Und ich sende ganz herzliche Herbstgrüße an dich, nebelverhangen ist es gerade hier, ein wenig trüb – und deshalb gerade richtig, um ein wenig an fröhliche Folklore zu denken :-))))
      Herzlichst,
      Marlis

  14. gerhard schreibt:

    Da lacht das Katzenfreunde-Herz ;-)))
    Im Original eine der besten Filmszenen ever !!

    • wederwill schreibt:

      Danke, lieber Gerhard!
      Da lacht wiederum mein cineastisches Herz 🙂 und ich danke dir herzlich! Ich nehme es zum Anlass, den Film mal wieder in voller Länge anzusehen!
      Herzliche Sonntagsgrüße sendet Dir
      Marlis

  15. kowkla123 schreibt:

    toll gemacht, echt super, beste Grüße

    • wederwill schreibt:

      Lieber Klaus, vielen herzlichen Dank für deine Worte! Ich grüße dich ganz herzlich und wünsche dir einen wunderschönen Sonntag, dass der Herbstnebel Gemütlichkeit aufkommen lässt und doch hin und wieder auch mal einem Sonnenstrahl weicht 🙂
      Herzliche Grüße sendet
      Marlis

  16. Arno von Rosen schreibt:

    Sehr schön geschrieben – danke.

    • wederwill schreibt:

      Lieber Arno,
      habe herzlichen Dank für deinen Kommentar! Ich wünsche dir einen wunderschönen Herbstsonntag, mit angemessener Melancholie und doch auch ausreichend Sonnenschein, dass die Balance richtig ist für eine behagliche Herbststimmung.

      Herzliche Grüße sendet dir
      Marlis

  17. Heartafire schreibt:

    I thoroughly enjoyed this and the wonderful link. Thank you Marlis:)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s