Schlagwort-Archive: Herbstpoesie

Gedicht zu einem Bild

Herbstgedicht (zum Gemälde „Herbst“ von Giuseppe Arcimboldo) Der Herbst auf dem Bild nur aus Früchten besteht, man sieht hier ganz deutlich: Der Sommer vergeht. Die Trauben sind Locken, die Pilze die Ohr`n, die Birnen die Nase, der Bart reifes Korn. … Weiterlesen

Werbung

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 5 Kommentare

Bedeutung der Jahreszeiten

Viele Menschen vergessen, dass wenn der Herbst die Stille zeigt, es der Sommer war, der uns die Nebligkeit gebracht hat und der Winter es sein wird, der die Klarheit aufleben lässt. Und nur mit dieser Erkenntnis können wir dem Frühling … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Herbst | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Ohnmacht

Mühlen klappern vogelfrei, in dem dunklen Wald Wär es mir nicht einerlei, käme ich schon bald So bleibe im Büro ich sitzen, nutz die Einsamkeit Nur, um wie verrückt zu schwitzen – trotzdem ist mir kalt Mühlen mahlen frisches Korn, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Herbst | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Herbstpoesie

Kommt der Herbst mit seinen Drachen fliegen alle Herzen hoch doch nicht alle Menschen lachen sind doch manche innen Eis Kinder springen mit den Müttern Papas spurten, Leine zieh´nd Omas wollen Schwalben füttern doch selbst das lässt manche kalt. Es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Herbst | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen