Die belesene Katze (Ein Rimaugedicht)

Sport und langes Laufen
mag ich, als Katze, nicht sehr
zu schwer und zu belastend
ich lese lieber mehr

Dazu brauche ich kein Buch
keine Zeitung, nicht einmal Schrift
ich lese nur in Gedanken
und schreibe auch ohne Stift

Ich habe ein kluges Wesen
das wisst ihr ja bereits
drum muss ich gar nicht lesen
Literatur hat auch so ihren Reiz

Rathenau, Rimau, Rimbaud
Turgenjew und Rosenow
Maxim Gorki, Balzac, Scholochow
Strittmatter, Max Frisch, Bulgakow

Ibsen, Cocteau und Bert Brecht
auch Feuchtwanger ist mir Recht
Thomas Mann und Ringelnatz
richtig Lesen ist nicht(s) für die Katz

DSC00315

Bilder: „Lesender Emil“, „Bücher mit Katze“

(https://wederwill.files.wordpress.com/2015/03/dsc00315.jpg><img&amp)
(http://plan-aktionsgruppen.de/files/2008/02/buechermitkatze_2.jpg)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Katzengedichte abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

26 Antworten zu Die belesene Katze (Ein Rimaugedicht)

  1. Heartafire schreibt:

    splendid text and picture, love them. Have a beautiful Monday. Best wishes for a lovely week.
    Holly ❤

    • wederwill schreibt:

      Thank you so much, Holly! Best wishes for a beautiful Monday – du hast bestimmt Sonne, bei uns ist heute Regen, Regen Regen 😦
      Herzlichst,
      Marlis

  2. giselzitrone schreibt:

    Danke liebe Marlis wünsche dir ein gutes Wochenende bin Montag mal wieder weg lieber Gruß von mir Gislinde

  3. Ich bin begeistert von den Bildern und ihrer Geschichte. LG Barbara

  4. bruni8wortbehagen schreibt:

    *lächel, jetz weiß ich endlich was sie machen, die katzenwesen, wenn sie stundenlang genüßlich zu schlafen scheinen. sie lesen heimlich, wenn auch nur in gedanken und alle bücher handeln von vögeln, mäuschen und dem liebenden frauchen, das mit dem köstlichsten katzenfutter raschelt 🙂

    ist das DEIN emil auf dem unteren bild, liebe marlis?

    herzliche späte grüße von mir

  5. eleucht schreibt:

    Die Lebensansichten einer Katze – sie verstehen es, sie uns mitzuteilen.
    LG, Eberhard

  6. juttareichelt schreibt:

    Sehr wunderbar! Viele Grüße!

    • wederwill schreibt:

      Liebe Jutta,
      sehr vielen Dank für deinen Kommentar, dein Lob freut mich ganz besonders. Ich grüße ganz herzlich zurück und wünsche Dir einen guten Start morgen in die Arbeitswoche!
      Herzlichst,
      Marlis

  7. … sie lassen sich aber liebend gerne vorlesen …
    Segen dir!
    M.M.

    • wederwill schreibt:

      Liebe Monika-Maria,
      das stimmt, sie sehen einem allerdings auch sehr gern einfach beim Lesen zu und genießen die Nähe von Mensch mit Buch (wahrscheinlich weil der dann endlich mal ruhig dasitzt 🙂 )
      Ich wünsche einen gesegneten Sonntag mit Ruhe und Erholung, damit wir alle mit neuem Schwung morgen in den Alltag gehen können!
      Herzlichst,
      Marlis

  8. karfunkelfee schreibt:

    Einfach zum Schnurren und Wohlfühlen, diese Zeilen…da mag die Katz‘ gern drin verweilen…😻

    • wederwill schreibt:

      Liebe Fee, ganz lieben Dank für deine Worte, ja, da verweilt sie, die Miez – auf oder neben den Büchern und indem sie die Buchstaben daraufsitzend in sich aufnimmt, genießt sie Stunde um Stunde. So muss es wohl sein 🙂
      Herzliche Grüße an Dich von
      Marlis

  9. giselzitrone schreibt:

    Das ist Klasse mit der Katze schöne Bilder und Gedicht lieber Gruß von mir und einen schönen Tag Gislinde

  10. saetzebirgit schreibt:

    Klasse…die Katze zeigt literarischen Geschmack! Sehr sympathische Samtpfote 🙂

    • wederwill schreibt:

      Vielleicht ist des Katers Auswahl ein kleines bisschen wahllos – andererseits möchte ich ihm das auch wiederum nicht unterstellen – wobei mich bei Rosenow schon Zweifel beschleichen, ob er es nicht nur wegen des Reimes mit reingenommen hat…
      Liebe Birgit, ich wünsche Dir einen wunderschönen Restsonntag, vielleicht wieder mit einem anständigem Maß an Müßiggang und grüße dich ganz herzlich 🙂

      • saetzebirgit schreibt:

        Naja…Beim Rosenow habe ich auch ein Fragezeichen in der Linse gehabt…Aber war und bin gerade einfach zu katzenfaul, um tiefer zu schürfen! Einen schönen Sonntagabend wünscht Birgit

  11. MARANXA schreibt:

    Einfach köstlich … 🙂
    LG, Xaver

    • wederwill schreibt:

      Lieber Xaver,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Ich werde den Sonntag heute auch etwas zum ‚richtigen‘ Lesen nutzen können – bei mir reicht es nicht, wenn ich mich einfach auf das Buch oder die Zeitung setze… Ich muss schon Zeile für Zeile lesen, um alles zu verstehen.
      Herzlichst,
      Marlis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s