Schlagwort-Archive: Poesie

Attribute des intellektuellen Mannes

Und wenn einer denkt, die dampfende Pfeife allein macht aus ihm einen Denker, so irrt sich der Denn Gedanken werden nicht heraufbeschworen durch Tabak unterstützend mag sein, doch nie allein Und wenn einer denkt, eine runde Brille allein macht sein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter was uns der Alltag zeigt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

In der Stadt

Wenn ich früh durch die Straßen gehe, höre ich ein Lachen. Und dann weiß ich ganz genau, Die Stadt wird jetzt erwachen. Auf dem Markt die Marktfrauen stehen, Bauen alles auf, Bunte Stände, liebevoll, Bereit für den Verkauf. Der Geschäftsmann … Weiterlesen

Veröffentlicht unter was uns der Alltag zeigt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Russische Wäsche

Das weiße Laken auf der Leine erfreut mich, weil es fröhlich flattert unter den Birken und weil es rein ist und weil ich es sauber bekommen habe von den Flecken dieser Nacht. Ich denke an deine Frage in dieser Nacht. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pikante Bettlektüre | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Der Trommler

Sieh ihn dir an, wie er klopft und hämmert und seine Finger über die gespannten Felle fliegen. Sieh, wie sein Gesicht sich verzerrt und er fortfliegt zum Ort seiner Herkunft, den Geistern seiner Vergangenheit entgegen. Früher war er schwarz mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pikante Bettlektüre, was uns der Alltag zeigt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Bedeutung der Jahreszeiten

Viele Menschen vergessen, dass wenn der Herbst die Stille zeigt, es der Sommer war, der uns die Nebligkeit gebracht hat und der Winter es sein wird, der die Klarheit aufleben lässt. Und nur mit dieser Erkenntnis können wir dem Frühling … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Herbst | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Die Flasche

Die kunst der leeren flasche ist wie gewohnt versteckt du kannst sie nicht erlernen, ihr sinn bleibt dir verdeckt doch willst du in sie dringen, dann halte dich zurück kennst du das ziel der gründe bleibt dir verdeckt das glück

Veröffentlicht unter was uns der Alltag zeigt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

der Sonntag

Vater liest und Töchter spielen, Ruhe herrscht im ganzen Haus. Denn zu kurz sind unsre Tage und schon kommt das Herbstgebraus. lasst die Menschen zu sich kommen, lasst Gedanken Wege gehn Nähe sollten wir erkosten, fordern, lieben, Fehler sehn.

Veröffentlicht unter Herbst | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 1 Kommentar

Herbstpoesie

Kommt der Herbst mit seinen Drachen fliegen alle Herzen hoch doch nicht alle Menschen lachen sind doch manche innen Eis Kinder springen mit den Müttern Papas spurten, Leine zieh´nd Omas wollen Schwalben füttern doch selbst das lässt manche kalt. Es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Herbst | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Über den Ausgleich der Unverschämtheit im Menschen

Als ich das zweite produkt ergreife Kommt eine andere und nimmt es mir weg ohne scheu Geht ohne einen blick zurück und lässt mich stehen In fremder stadt aber kommt eine kleine Hungrige nicht an ihren süßen Plunder das ändere … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wimpernschläge des Augenblicks | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Erst

Erst wenn du loslässt, wirst du gehalten Erst wenn du wegläufst, bleibst du da Erst wenn du schreist, wird Stille walten So ist das Leben, so sind wir uns nah Erst durch Gefangenschaft werden wir frei sein Erst durch viel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wimpernschläge des Augenblicks | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen