Schlagwort-Archive: Märchen

Unabhängigkeit (Jane Meyer)

Und als sie da (so) standen unter dem alten verschnörkelten Torbogen umringt von wunderschönen Büschen bestickt mit blutroten Rosen nimmt er ihre Hand und sie seine und sie gehen weiter und lassen die ganze Welt hinter sich

Veröffentlicht unter Wimpernschläge des Augenblicks | Verschlagwortet mit , , , | 7 Kommentare

Alltägliches Märchen, für zwischendurch (Simon Jachterdahl, 1990)

Es waren einmal zwei Nachbarn, die waren nicht mehr jung aber auch noch nicht alt. Dem einen war seine Frau gestorben, noch ehe sie ihm Kinder hätte gebären können, was ihn sehr bekümmerte, dem anderen war seine Frau mit einem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter was uns der Alltag zeigt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen