Schlagwort-Archive: Bescheidenheit

Du könntest

Du könntest tausend Rosen bringen und mit der schönsten Stimme singen du könntest Verse rezitieren und äußerst geistreich schwadronieren Geständnisse in’s Ohr mir hauchen (ich würde katzenhaft dann fauchen) du könntest klug die Stirne runzeln – doch am schönsten bleibt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Liebesgedichte, was uns der Alltag zeigt | Verschlagwortet mit , , , , , , | 22 Kommentare

Verhältnisse

Ich würde gern mit dir in einem Bette schlafen und deinen Wärme spüren in der Nacht der Wunsch ist einfach und doch kompliziert denn die Verhältnisse, die sind nicht so gemacht Ich würde gern mit dir die Sorgen teilen du … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 18 Kommentare

Fernweh

hör auf die Bäume und hör auf das Gras hör auf die Stimme des Windes das Gras, das im Winde sich flüsternd biegt es kennt noch die Sehnsucht des Kindes das einst mit bloßen Füßen gelaufen auf weicher Hügel Weg … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wimpernschläge des Augenblicks | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 2 Kommentare

Protzpoet II oder Der stille Quell der Unterstützung

Traumwandlerisch sahst du aus, als du mich entführtest, in eine andere Welt, und für einen kurzen Moment waren wir eins mit dieser Welt, in die nur du mich entführst. Am Boden war ich, als du kamst und mich aufgerichtet hast, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Wenn das nicht zu viel verlangt ist (Ein einfaches Leben)

Ungezügelt und frei wollte ich leben So hatte ich mir das vorgestellt Und früher ist mir das auch fast gelungen Ich reiste beschwingt und voll Kraft durch die Welt Die Lust war so groß und die Nachsicht recht klein Kein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized, Wimpernschläge des Augenblicks | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

So wie alle es versuchen und ich kam sogar noch weiter

Wenn mir jemand sagt, ich sei ein Künstler bedanke ich mich und lächle Ich weiß jedoch, dass es falsch ist denn ich kenne die wahren Künstler Wenn mir jemand sagt, ich sei intelligenter als andere bleibe ich zwar bescheiden und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | 6 Kommentare

Protzpoet (1982 erschienen als „Der Mittler“)

Tief in meinem Inneren ist ein Satz, der ausgesprochen werden MUSS. Es überkommt mich plötzlich und dann ist er da und ich kann nur staunen. Andere würden von einem Wunder sprechen, das ich vollbracht habe, Ich aber sage: Es ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 5 Kommentare