Schlagwort-Archive: Angst

Taubengedicht

Freiheit Einsam ist das Täubelein flüstert leise: Hol mich heim warum bist du fortgegangen wolltest doch nur Würmer fangen so lang bist du nun schon fort und ich warte hier auf dich flatterst hierhin, flatterst dort denkst du gar nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kinderreime | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 53 Kommentare

Heuristik der Furcht (Benn Wederwill)

Habe keine Angst und fürchte nicht blind was kommt oder kommen könnte begegne auch furchtlos denen die dir angsteinflößend sind denn wer sich fürchtet, wird schwach. Begegne – und das vor allen Dingen ganz furchtlos deiner Schwäche denn wenn du … Weiterlesen

Werbung

Veröffentlicht unter Philosophisches | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 23 Kommentare

Am Fenster

Am Fenster (Eva Hoffmann, 1989) Ich sah dich am Fenster stehen Mitten in der Nacht Frag jetzt nicht Wieso ich dich sah Woran hast du gedacht? Still hast du so dagestanden Hinter dir ein dunkler Raum Frag jetzt nicht Woran … Weiterlesen

Veröffentlicht unter was uns der Alltag zeigt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 25 Kommentare

I forgot to remember to forget

Angst habe ich nur vorm Vergessen das irgendwann es ist als sei es niemals gewesen dass man Gelebtes vergisst Die Liebe und die Treue das Freuen und den Schmerz Erfolge und Niederlagen unser Fühlen ganz tief im Herz Ich weiß … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Philosophisches | Verschlagwortet mit , , , , , , | 17 Kommentare

Modernes Gebet

Ich bitte dich behüte mich behüte mich doch ganzheitlich ich hab wohl Angst zu frieren trotz Wärme friere ich bei Nacht hab Angst mich zu verlieren und weiß um deine Macht Ich bitte dich behüte mich behüte mich doch ganzheitlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 7 Kommentare