Archiv der Kategorie: Pikante Bettlektüre

Ein Stück für Orgel und Tenor (Eva Hofmann)

Es ist das Frühlingslied, das ich nie hören werde das mir heut morgen in den Ohren klingt es ist ein Stück als Orgelsatz geschrieben das Lied, das irgendwann mal einer singt Erhaben und doch ziemlich weltlich im Geiste nur stell … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Frühjahr, Pikante Bettlektüre | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 3 Kommentare

Ankündigung (1980)

Geliebte Bäckersfrau, ich komme (für Angelika W.) Seh deine Hände teigverschmiert sie kneten grad die Laiber nun schnell noch das Gebäck verziert nach alter Art der Weiber Unterm Tische wart ich dann will deine Fesseln packen und ganz langsam fang … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pikante Bettlektüre | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 19 Kommentare

Schäferstündchen

Wenn man ihn manches mal kommen sieht den alten Herrn von gegenüber wie er verschämt zu der Witwe geht dann blickt man erstaunt hinüber Er guckt nicht nach links wohl auch nicht nach rechts schräg parkt er ein, mühsam nur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pikante Bettlektüre | Verschlagwortet mit , , , , , | 6 Kommentare

Der wilde Frieder (altes Trinklied aus Böhmen, Verfasser unbekannt)

Sing mit mir, du wilder Frieder Lautstark soll es klingen Denn eines weiß ich ganz genau, prima kannst du singen Trink mit mir, du wilder Frieder Lautstark woll`n wir johlen Denn eines weiß ich ganz genau Der Wirt bleibt uns … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pikante Bettlektüre | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 3 Kommentare

Steht er ihm gut?

Der Bart als Geschlechtszeichen mitten im Gesicht ist obszön. Daher gefällt er den Weibern. (Arthur Schopenhauer) Freundlich hast du ausgesehen Vordem, als die Haut noch glatt Jetzt wagt man gar nicht hinzusehen Weil einen Bart der Mann nun hat Du … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pikante Bettlektüre | Verschlagwortet mit , , , , , , | 5 Kommentare

Der Mentor (Hazel McDuff)

Lehrreich sollst du mich empfinden nicht als deinen Liebesfreund Abstand soll die Lust entzünden nicht durch Schranken eingezäunt Kochen soll es, Wolllust beben nicht durch Skrupel schwer gemacht So zu lieben, so zu leben hat der Dichter sich gedacht

Veröffentlicht unter Pikante Bettlektüre | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar

Ungeschützt, Hazel McDuff/Benn Wederwill, 2002

gutes tun. sonne spenden. freunde werben. stille füllen. güte nehmend wind entfachen. warten lassen. dankend nehmen. leben spendend liebe machen.

Veröffentlicht unter Pikante Bettlektüre | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Heute

Ich liege heimlich in deinem Bett und schlafe einfach nicht ein, weil ich sonst verloren bin. Du bist noch nicht zurück, draußen ist es kühl und ich habe Angst, morgen aufzuwachen und immer noch allein hier zu liegen. Aber dann … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pikante Bettlektüre | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

Dichterliebe

Niemals werde ich es lüften, keiner wird mich jemals sehn Dichter werden nicht begriffen, nur gefühlt kann man´s verstehn Muss mich auch nicht ganz entblößen, Worte kitzeln ebenso Eingesetzt am richt´gen Orte und entsprechendem Niveau Kinder können´s nicht erfassen- erst … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pikante Bettlektüre | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Aufforderung ll oder Das Spirituelle in der Erotik

Ich kann sie nur bedauern, die Menschen, die nur sehen, was vor Augen ist und wenn sie von der Haarschneiderin den Kopf gewaschen bekommen nur denken, jetzt wäscht sie meinen Kopf. Ich sehe die Hände einer Frau, die still ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pikante Bettlektüre, was uns der Alltag zeigt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare