Archiv der Kategorie: Liebesgedichte

Wintermorgen

Wintermorgen Eisig und kalt liegt der Tag vor mir Schnee macht ihn hell obwohl der Himmel noch dunkel ist und er schluckt die Geräusche als hörte man alles nur einen winzigen Augenblick später Krähen hinterlassen rissige Spuren und vergessen das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Liebesgedichte, Winter | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 37 Kommentare

Little Mathilde

Ich bitte bitti bettle dich sag dieses eine Wort für mich! Du weißt genau was ich wohl meine nun sag es schon – doch nur das eine! Kannst du mir bitte dieses eine übersetzen? Ach du mein Liebes du ach … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Liebesgedichte, Pikante Bettlektüre | Verschlagwortet mit , , , , | 39 Kommentare

Das Herz ist manchmal ein Bastard (Streuner, 1978)

Sie nahm mir meine Unschuld ich bekam sie niemals zurück ich wurde zum rüden Streuner doch damals war das mein Glück Sie hat es nie verstanden dass ich sie nicht verstand sie wollte ihr Herz mir geben ich nahm sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Liebesgedichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 33 Kommentare

Morgensonne (E. Hoffmann)

Ach komm du Morgensonne erwärme mir den Tag auf dass das Lebensschöne noch heller scheinen mag Erwärme unsre Herzen in aller Freundlichkeit auf dass wir herzlich lieben zu jeder Tageszeit Ach komm du Tagesfrische erfrische mir den Sinn auf dass … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Liebesgedichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 32 Kommentare

In Budapest

In Budapest sind alle Federbetten sehr schwer und unvergleichlich warm wo alte Bettgestelle knarren bleibt keiner Stille Raum doch wenn du einmal schläfst wird tiefe Ruhe kommen in einem unverhofften Traum In Budapest, wo große alte Häuser stehen und in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Liebesgedichte, Wimpernschläge des Augenblicks | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 59 Kommentare

Der Akkordeonspieler (Eva Hoffmann)

Wie kein zweiter spieltest du das Akkordeon alles ließ ich stehn und liegen hörte ich dich kommen aus dem dunklem Schiff der Kirche dort warst du bei den Frommen doch danach – wie jedesmal kamst du gern zu mir Schweigend … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Liebesgedichte | Verschlagwortet mit , , , , , | 26 Kommentare

Leichtigkeit

Er hat gesagt, bei jeder Wolke wird er an mich denken bei jeder Blume und bei jeder Amsel Flügelschlag kein Vorwurf soll das Herz uns also kränken kein plagender Gedanke an Verlust am hellen Tag Und fortan will ich ebenso … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Liebesgedichte, Wimpernschläge des Augenblicks | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 18 Kommentare