Endstation

Ich zähle die Busse
drei fünf sieben acht
Abschied und Ankunft
im Halbstundentakt

dreizehn zwanzig und vierzig schon
immer die gleiche Sicht
auf ständiges Kommen und Gehen
auf Bleiben leider nicht

Nachts ist es dunkel
im Bus ist es hell
hundert und tausend
die Zeit vergeht schnell

ich zähle die Busse
genüsslich fast
zehntausendeinhundert
auch für mich keine Rast

Kein anderer hätte die Zeit
noch die Ruh‘
zum Zählen der Busse
so wie ich das tu‘

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Wimpernschläge des Augenblicks abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Endstation

  1. bruni8wortbehagen schreibt:

    *lächel*, Du zählst Busse? Betrachtest Dir diesen unentwegten Hin- und Herverkehr, von hier rnach dort und dann wieder zurück oder weiter, an einen andern Ort? Hauptsache fort…

    Ein Bus- und Bahngewimmel und gestern konnte ich es im Bahnhof in Frankfurt gut beobachten.
    Das hörte nie auf und die Menschenmengen, die sich da beim Ein- und Aussteigen drängelten,. die möchte ich nicht täglich um mich haben.
    Da ist mir die Stille lieber. Sie ist erholsamer für mich.

    Herzlichst Bruni zu Dir, liebe Marlis

  2. was bleibt schreibt:

    ein Kind, das die Busse zählt? Jemand, der auf seine Liebste wartet?
    Jemand, der sich vor Regen und Wind schützt?
    Eine spannende Geschichte und schön geschrieben.

    Liebe Grüße
    Barbara

  3. bernard25 schreibt:


    Bonjour
    Mon plus grand plaisir
    C’est de venir te saluer
    Ce matin chez moi le temps n’est pas formidable
    Toi !!! As- tu le beau temps
    Mais je me dis quelque part tu es là
    Prés ou loin qu’importe la distance
    je compte ton amitié parmi les plus grandes
    Ce n’est que du bonheur dans ma vie, un réconfort dans les moments
    de doute et de chagrin avec grande source d’inspiration
    Bernard

  4. Anna-Lena schreibt:

    Sehr gelungen, liebe Marlis. Als Kinder haben wir bei Fahrten über die Autobahn immer auf dem Rücksitz gesessen und die Autos gezählt, nach Farbe, Modell oder die Nummernschilder erraten….

    Lieben Gruß
    Anna-Lena

  5. ernstblumenstein schreibt:

    Ein schöner Text, gefällt mir sehr.

  6. Martina Ramsauer schreibt:

    Ich beneide dich um deine Ruh!!:)

  7. aloisreiss schreibt:

    Hat dies auf aloisreiss rebloggt.

  8. Ilanah schreibt:

    Wunderschön geschrieben 🙂

  9. Maren Wulf schreibt:

    Was für ein Sound! Habe mir das Gedicht jetzt schon ein paar Mal laut vorgelesen und bin begeistert von dem Rhythmus. Danke und einen guten Start in die neue Woche!

  10. Flowermaid schreibt:

    … es gibt Endhaltestellen, die zu beobachten ist entspannend… aus dem Herzen geschrieben.

  11. Ralf Hauser schreibt:

    In Ulm fuhr der Bus über die Strassenbahnstrecke, weil der normale Weg wegen Hochwasser gesperrt war. Wegen dem klugen Busfahrer kam ich pünktlich am Stau vorbei nach Hause…

  12. SätzeundSchätze schreibt:

    Solange man noch zählt, ist der letzte Bus nicht abgefahren 🙂

  13. anudasa schreibt:

    Unter Einsatz meines Lebens habe ich den Bus heute gerade noch erwischt.
    Zum Zählen hatte ich keine Zeit, sonst wäre ich jetzt noch nicht zu Hause 😉

  14. giselzitrone schreibt:

    Wünsche dir einen schönen Nachmittag und eine gute Woche lieber Gruß Gislinde

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s