Ich kann dich hören (Gedankensammlung über Poesie)

Ich kann dich hören
wenn du lachst und
wenn du mich hörst und
wenn du laut sprichst
oder tonlos

ganz leises Flüstern
kann ich nicht ertragen
ganz als wäre es
mein ein und alles
ganz als wäre ich sonst nichts.

(Edouard Arden, „Gedankensammlung über Poesie“)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedankensammlung über Poesie abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

35 Antworten zu Ich kann dich hören (Gedankensammlung über Poesie)

  1. kowkla123 schreibt:

    Liebe Marlies, eine gute Woche soll es werden

  2. bmh/schwerelos schreibt:

    Poesie formt sich in der Stille,
    doch sie lebt durch das Wort.

    • wederwill schreibt:

      Liebe Barbara,
      das hast du so wunderbar gesagt! Ich danke dir und sende ganz liebe Grüße zu Dir! Nun liegt das Wochenende schon wieder vor uns – die Zeit verfliegt – aber sie bringt uns auch schon Frühlingsahnen mit! Einen schönen Freitagabend wünsche ich dir und ein erholsames Wochenende,
      herzlichst Marlis

  3. drnessy schreibt:

    Ein wunderschönes Gedicht.Ja, wenn man lange zusammen ist, ob mit Menschen oder Tieren, braucht man oft keine Worte mehr, um sich zu verstehen… Das Flüstern hat mich als Kind schon fuchsteufelswild gemacht. Wenn ich angefangen habe, zu schreien, hat meine Mutter immer ganz leise geflüstern und dazu trocken bemerkt: Du bist ja schon laut genug für uns zwei! Liebe Grüße, Nessy von den happinessygirls.

    • wederwill schreibt:

      Liebe Nessy,
      Danke für deinen schönen Kommentar. Ach, unsere pädagogischen Mütter! Dabei kann ich mir gar nicht vorstellen, dass du recht gebrüllt haben sollst 😉 Leises Zureden für scheue Tiere oder sanftes Sprechen mit den Pferden schon eher… Und ich finde hin und wieder ein geflüstertes, liebes Wort – zum rechten Zeitpunkt – sogar ziemlich romantisch.

      Ich wünsche dir einen schönen Freitagabend und ein wunderschönes, erholsames Wochenende und grüße dich ganz herzlich,
      Marlis

      • drnessy schreibt:

        Liebe Marlis, danke für Deine liebe, wohlwollende Antwort. Aber Du hast schon recht, oft kam das eigentlich nicht vor… Und „leise“ Romantik kann natürlich wunderschön sein…Da bin ich ganz Deiner Meinung. Dir auch ein wunderbares Wochenende, Nessy

  4. kowkla123 schreibt:

    liebe Marlis, ich dich lesen, möge es ein gutes Wochenende werden

  5. minibares schreibt:

    Ja, laut reden, das muss ich oft, wenn er seine Höris noch nicht trägt.
    Mein Mann kann Flüstern nicht verstehen mit seinen Hörgeräten. Und ohne schon gar nicht.
    Ganz liebe Grüße Bärbel

  6. juttareichelt schreibt:

    Das hat eine Rätselhaftigkeit, die mich sehr anspricht – vielen Dank dafür und herzliche Grüße!

    • wederwill schreibt:

      Liebe Jutta, ich danke dir herzlich für deine Worte. Ja so ein bisschen Rätselhaftigkeit im Alltag mag ich auch, ein kleines bisschen Geheimnis sollte vielleicht immer bleiben…
      Ganz liebe Grüße zum Donnerstagmorgen sendet dir
      Marlis

      • juttareichelt schreibt:

        Liebe Marlis, ich bin ja überzeugt, dass wir in unserem Alltag oft gezwungen sind, die Rätselhaftigkeit der Ereignisse zu ignorieren oder jedenfalls irgendwie „herunterzuregeln“ und deswegen ist es eine vorneh

      • juttareichelt schreibt:

        … da ist mir ganz zu recht die Maus vor Schreck vom Tisch gefallen, weil die Literatur ja natürlich überhaupt gar keine Aufgaben hat 😉 Aber wenn sie uns an die Rätselhaftigkeit der Dinge erinnert ist das gut! Sehr herzliche Grüße für ein schönes Wochenende!

      • wederwill schreibt:

        Liebe Jutta, bin gerade heimgekommen und konnte gleich deine feine Antwort lesen. Irgendwie haben wir ja auch eingebläut bekommen, immer zu versuchen, alle Rätsel um uns herum zu lösen. Und manchmal sollt man sich eben auch die Freiheit nehmen, etwas Rätselhaftes (erfreut) hinzunehmen. Und dass deine Maus Reißaus nehmen wollte, hat mich ganz vordergründig ergründbar zum Lachen gebracht 🙂
        Herzliche Freitagfeierabendgrüße,
        Marlis

  7. kowkla123 schreibt:

    welch schöne Poesie, wünsche einen möglichst regenfreien Tag

    • wederwill schreibt:

      Lieber Klaus, vielen Dank, manchmal steckt die Poesie überall und dann scheint manchmal alles wieder ganz prosaisch – so wie das trübe Wetter jetzt! Ich will aber nicht klagen, irgendwie steckt auch schon ein kleiner Frühlingshauch darin…
      Ganz liebe Grüße zum Donnerstag von
      Marlis

  8. giselzitrone schreibt:

    Wunderschön liebe Grüße von mir wünsche dir einen schönen Dienstag Gruß Gislinde

    • wederwill schreibt:

      Liebe Gislinde, vielen Dank! Und an Dich die allerbesten Wünsche für eine gute Restwoche. Bei uns ist warmes, regnerisches Wetter. Es ist, als umkreist uns der Frühling schon und wartet nur darauf, zuschlagen zu können 🙂 Jedenfalls sitzen die Frühblüher schon in den Startlöchern oder haben sich – wie die Winterlinge – geballt hervorgewagt!
      Herzliche, liebe Grüße an dich von
      Marlis

  9. Flowermaid schreibt:

    … das Blumenmädchen mag komplett falsch liegen aber prosaisch ausgedrückt sind nicht für jeden Geheimnisse das Salz in der Suppe und zu tiefst beunruhigend…

    • wederwill schreibt:

      ach, liebes Blumenmädchen, lass dich nicht irritieren von diesen fragmentarischen Gedanken – hier bleibt ein großer Interpretationsspielraum. Tut mir leid, wenn du dich beunruhigt gefühlt hast. Manchmal soll nur eine Stimmung ausgedrückt werden und Stimmungen sind flüchtig und manchmal kaum fass- und ausdrückbar. Letztendlich bleiben es einfach nur Worte.
      Ganz liebe, ganz heitere Abendgrüße in deinen geheimen Garten von
      Marlis

  10. Erika schreibt:

    So schön und so geheimnisvoll verschlungen – und macht mich neugierig auf mehr. Werde gleich mal die Suchmaschine bemühen.
    Liebe Grüße
    Erika

    • wederwill schreibt:

      Liebe Erika, danke für deinen schönen Kommentar! Es freut mich sehr, wenn dir die Zeilen gefallen haben.
      Ich wünsche dir einen schönen Abend und grüße dich ganz herzlich zum Montagabend,
      Marlis

  11. bruni8wortbehagen schreibt:

    und doch
    bist du viel mehr
    mehr als *nur* Poesie

    sie spricht zu mir in Rätseln
    in Reimen, die Metaphern nutzen
    unergründlich und unerschrocken

    und möchte doch nur still und friedlich
    zu deinen Füßen hocken um
    dich in die eigene Tiefe zu locken

    Liebe herzliche Grüße von Bruni

    • wederwill schreibt:

      Liebe Bruni, was für ein wundervoller Kommentar, da spricht die Poetin! Die Poesie nimmt uns manchmal an die Hand und entführt uns einfach oder zumindest unsere Gedanken… Unergründlich und unerschrocken einerseits und dann auch wieder sehnsuchtsvoll verzehrend.

      Ganz liebe Abendgrüße an dich von
      Marlis

  12. puzzleblume schreibt:

    Solch tiefgründige Angst zu lesen bedrückt mich und würde mir jemand ein solches Gedicht widmen, würde ich mich selbst fürchten.

    • wederwill schreibt:

      Ach, Angst sollten diese Worte doch niemandem machen. Das Ganze ist fragmentarisch, einfach nur eine Gedankensammlung, die viel Spielraum lässt.
      Ganz ungeheimnisvolle, liebe Abendgrüße zum Montag und eine gute Woche,
      herzlichst Marlis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s