Taubengedicht

Bildschirmfoto 2015-12-18 um 22.37.40 Freiheit

Einsam ist das Täubelein
flüstert leise: Hol mich heim
warum bist du fortgegangen
wolltest doch nur Würmer fangen
so lang bist du nun schon fort
und ich warte hier auf dich
flatterst hierhin, flatterst dort
denkst du gar nicht mehr an mich?

Jammert sehr das Täubelein
auf dem Nussbaum ganz allein
wartet auf die Muttertaube.
Weißt du Täubchen, ach ich glaube
jung bist du und stark und schön
warte nicht mehr auf Frau Mutter
eigne Wege sollst du gehn
suche selber dir dein Futter

Such dir einen guten Mann
kriegst selbst Taubenkinder dann
wirst sie lieben, für sie sorgen
lange – bis zum Abschiedsmorgen
Dann siehst Du dein Taubenkind
wartend auf dem Ast im Baum
schwingend ganz allein im Wind
träumend seinen Mädchentraum

Sage ihm dann: Sorg‘ dich nicht
was der Wind dir heut vespricht
wird er vielleicht nicht alles halten
doch du kannst dir selbst gestalten
wohin du fliegst und wie du liebst
und es liegt in deiner Hand
was du von dir dem andern gibst

Foto: („https://wederwill.files.wordpress.com/2015/12/um-22-37-40.png „)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kinderreime abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

53 Antworten zu Taubengedicht

  1. Hat dies auf Wir sind ein Volk der Denker und Dichter rebloggt und kommentierte:
    Wenn Ich auch ein Falke bin
    ehr Ich hoch der Tauben Sinn
    Friede ist ein Küken
    das Wir alle nährend
    schützen
    danke Marlis

    • wederwill schreibt:

      Und ich danke dir herzlichst fürs Rebloggen und sende an den Falken liebe, taubensanfte Grüße auf dass Greifvögel und Singvögel im friedlichen Miteinander hoffnungsvoll auf den Frühling warten…

  2. ernstblumenstein schreibt:

    Ein herrliches Foto passend zum schönen Gedicht, das mich anspricht… Danke Marlis

    • wederwill schreibt:

      Lieber Ernst, vielen Dank für den schönen Kommentar. Ich grüße Dich ganz herzlich am ersten Sonntag in diesem noch jungen Jahr. Ganz leichter Schneefall hat die Welt hier richtig weich gemacht, ganz mild und verzaubert sieht alles aus – das genieße ich jetzt noch einen Augenblick, ehe ich mich an die Kochtöpfe wagen muss 🙂
      Herzlichst,
      Marlis

  3. Pingback: Tändelei | mannigfaltiges

  4. mannigfaltiges schreibt:

    Dieses wunderbare Taubengedicht hab‘ ich leider zu spät gesehen. Sonst hätte ich es an prominenter Stelle mit meinem Taubenphoto verlinkt (hätte ich denn gedurft). Jetzt füge ich es noch einmal im Anhang bei.
    Schöne Zeit!
    LG Erich

    • wederwill schreibt:

      Lieber Erich, ich danke dir sehr und bin natürlich jederzeit geehrt und erfreut! Ich wiederum komme erst jetzt zum Kommentarlesen und -beantworten. Und somit wünsche ich dir verspätet (aber um so herzlicher) ein gesundes und glückliches neues Jahr, Tag um Tag Freude am Dasein und Freundlichkeit um dich herum und uns allen, dass es ein friedvolles Jahr wird.
      Ich wünsche dir einen schönen Sonntag, erholsam und vielleicht gemütlich (so wie hier in Thüringen, da schneit es nämlich und lässt alles ganz verträumt aussehen.)
      Herzliche Grüße sendet Dir
      Marlis

      • mannigfaltiges schreibt:

        Soviel wunderbare Wünsche auf einmal, die werde ich mir sehr sorgfältig einteilen und sicherlich länger davon zehren. Wobei ich natürliches selbige zurück – und überhaupt in die Runde sende. Sie sind zu schön für einen alleine. Gemütlich habe ich es jetzt, nach dem Schneeräumen – musste leider sein – bei einer Tasse Kaffee.
        Einen schönen Sonntag noch!
        LG Erich

  5. finbarsgift schreibt:

    Feines Poem und vor allem auch Foto vom Picasso mit Taube on top *hehe*
    Dir eine schöne Zeit, liebe Marlis, zwischen den Jahren und alles alles Gute
    und Liebe fürs 2016 wünscht dir Lu

  6. minibares schreibt:

    Liebe Marlis, ein schönes Gedicht.
    Zum Glück gibt es hier nicht so viele Tauben. Im Ruhrgebiet gab es ja Taubenväter, also Reisetauben, die gibt es immer noch. Die werden weit weg gebracht und müssen dann in die Heimat fliegen. Die zuerst da ist, hat gewonnen.
    Liebe Grüße Bärbel

    • wederwill schreibt:

      Liebe Bärbel, vielen Dank für deinen Kommentar. Ich mag am liebsten das Gurren der Tauben, früher gab es wirklich viel mehr, nach und nach wurden es auch hier immer weniger. Von solchen Brieftauben habe ich auch schon gehört und finde es ungeheuer faszinierend. Als Kind haben wir Andenken getauscht, da waren Tauben beliebte Motive – mit Liebesbriefchen im Schnabel oder turtelnd auf Zweigen 🙂
      Herzliche Samstagsgrüße an dich von
      Marlis

  7. Lis schreibt:

    Wünsche Dir ein frohes und Deiner Familie, besinnliches Weihnachtsfest,
    mit allen guten Wünschen für das Jahr 2016 besonders Gesundheit, viel Glück und Segen.
    Alles Liebe Lis

    • wederwill schreibt:

      Liebe Lis, danke für deine guten Wünsche! Ich wünsche dir und deinen Lieben ein gesundes und glückliches neues Jahr, Glück, Fröhlichkeit und jeden Tag etwas, worauf du dich freuen kannst. Ich freue mich darauf, im neuen Jahr wieder bei dir lesen zu können und grüße dich ganz herzlich!
      Marlis

      • Lis schreibt:

        Liebe Marlis, mit Deinem Besuch machst Du mir schon eine große Freude 🙂 ! Danke Dir auch dafür von ❤ en.
        Auch Dir wünsche ich für das Jahr 2016 alles Glück das Du brauchen kannst. ❤ lich Lis

  8. W8screens schreibt:

    frohes Fest und gute Wünsche fürs Jahr 2016

    • wederwill schreibt:

      Ganz lieben Dank für Gruß und Wunsch! Dein Kommentar war aus unerfindlichen Gründen im spam gelandet, deshalb der verspätete Dank und Gruß. Ich wünsche aber um so herzlicher noch alles Gute im Neuen Jahr, Gesundheit und ganz viel Glück! Einen lieben Mittwochabendgruß sendet
      Marlis

  9. giselzitrone schreibt:


    Wünsche ein frohes besinnliches Weihnachtsfest lieber Gruß Gislinde

    • wederwill schreibt:

      Liebe Gislinde,
      danke für deine lieben Wünsche!
      Ich wünsche dir nun einen schönen Samstagabend und morgen einen schönen, erholsamen Sonntag,
      herzlichst Marlis

  10. Wortwesen-du schreibt:

    Ach wie schön *seufz*

    • wederwill schreibt:

      Dankeschön!
      Ich wünsche dir ein gesundes und glückliches neues Jahr, Freundlichkeit, fröhliches Lachen und auch mal besinnliche Stille um dich, so wie es eben gerade richtig ist…
      Herzliche Grüße sendet Dir
      Marlis

    • wederwill schreibt:

      Ihr lieben Vier!
      Herzlichen Dank für die guten Wünsche! Ich wünsche euch ein gesundes und glückliches neues Jahr, Glück und Sonnenschein und immer eine „Handbreit Wind unter den Flügeln“ für Siri und Selma!
      Herzlichst,
      Marlis

  11. Anna-Lena schreibt:

    Wunderbare Zeilen, liebe Marlis (obgleich ich gar kein Taubenfreund bin) .
    Liebe Grüße zum Abend,
    Anna-Lena

    • wederwill schreibt:

      Liebe Anna-Lena, danke für deinen lieben Kommentar, den ich nun erst recht zu schätzen weiß 🙂 Kannst du den wenigstens das schöne Gurren leiden? Ich vermisse es manchmal, früher gab es in den Städten viel viel mehr Tauben, das Gurren vermisse ich – die Hinterlassenschaften auf Bänken, Fensterstöcken usw. vermisse ich natürlich keineswegs…
      Herzliche Abendgrüße sendet Dir
      Marlis

      • Anna-Lena schreibt:

        Gegen das Gurren habe ich gar nichts, die Hinterlassenschaften waren auch nie nach meinem Geschmack. Wir haben immer sehr viele Spatzen im Garten, die höre ich lieber als die Tauben. Von deren Hinterlassenschaften schweige ich jetzt lieber… 😆 .

        Lieben Gruß von mir zu dir 🙂 .

  12. bruni8wortbehagen schreibt:

    Jammernd fragt die kleine Taube und die guten Ratschläge von Mama Taube begleiten sie

    *und es liegt in deiner Hand
    was du von dir dem andern gibst*

    Wir bestimmen es selbst und sind davon überzeugt, daß es unser eigener Wille ist *lächel*

    Dein Foto ist ja hochinteressant 🙂

    Herzlichst am Abend
    Deine Bruni

    • wederwill schreibt:

      Liebe Bruni,
      ganz lieben Dank für deinen schönen Kommentar! Loslassen wenn es Zeit ist, ist eine Kunst und fällt oft nicht leicht, ist aber meist befreiend für beide Seiten.
      Ich grüße dich ganz herzlich zum Samstagabend und wünsche dir einen schönen harmonischen Sonntag!
      Herzlichst, deine Marlis

      • bruni8wortbehagen schreibt:

        Gi

      • bruni8wortbehagen schreibt:

        Liebe Marlis, ich wollte bestimmt keinen Kommi schicken, in dem nur *Gi* steht *g*.
        Es passiert mir, wenn ich mein Handy drehe und nicht genau hinsehe *lach*.
        Jetzt sitze ich aber am PC. Da ist die Gefahr des Drehens viel kleiner 🙂

        Ach ja, dieses Loslassen. Es ist nicht einfach, aber ist es dann endlich gelungen, erzeugt es ein richtig gutes Gefühl…

        Ganz herzelich
        Deine Bruni

  13. kormoranflug schreibt:

    Sehr schönes Gedicht, Tauben mag ich, Ringeltauben kommen immer in meinen Garten. Einen Friedenszweig habe ich noch nicht bei ihnen gesehen.

    • wederwill schreibt:

      Vielen herzlichen Dank für diesen schönen Kommentar! Auch ich mag Tauben sehr, sie verkörpern so etwas Zartes und vergessen wir wir auch nicht die Turteltauben. Aber auch Kormorane mag ich sehr 🙂
      Ich wünsche dir ein gesundes und glückliches neues Jahr, Freundlichkeit und Schönes Tag für Tag! Herzlichst,
      Marlis

  14. kowkla123 schreibt:

    schönes Gedicht, ich möchte schon heute ein friedliches Weihnachtsfest ohne Stress und Kummer wünschen

    • wederwill schreibt:

      Lieber Klaus,
      vielen Dank für deine lieben Wünsche, sie haben sehr genützt, denn friedlich und erholsam war das Fest 🙂 Ich hoffe, du bist gut „reingerutscht“ und ich wünsche dir Gesundheit und Glück und Tag für Tag Sonnenschein – draußen und im Herzen 🙂
      Liebe Grüße,
      Marlis

  15. Flowermaid schreibt:

    Das Leben ist ein einziges Loslassen… dieses berührend Gedicht zeigt wieviel Hoffnungspotential selbst ein Abschied haben kann… weihnachtliche Blumengrüße Rita 🌟

    • wederwill schreibt:

      Liebe Rita,
      vielen Dank für deine schönen Worte, die zum Gedicht, aber auch zum Abschied vom alten Jahr passen. Ich wünsche dir von Herzem ein gesundes und glückliches neues Jahr, dass es friedvoll und harmonisch wird, blumenfreudig Tag für Tag!
      Herzlichst,
      Marlis

  16. giselzitrone schreibt:

    Einen schönen Dienstag ein schönes Gedicht auch was traurig ich wünsche dir schöne Weihnachten und alles liebe von mir Gruß und Umarmung Gislinde

    • wederwill schreibt:

      Ich danke dir ganz herzlich und erwidere beides gern, auch wenn sehr verspätet, so doch von ganzem Herzen! Einen schönen Samstag heute, kühl ist es bei uns draußen, aber wir denken eben einfach wärmende Gedanken 🙂
      Liebe Grüße,
      Marlis

    • wederwill schreibt:

      Vielen lieben Dank für das Rebloggen! Ich wünsche dir ein gesundes und schönes neues Jahr, friedvoll soll es werden und glücklich für uns alle!
      Herzliche Grüße und einen schönen ersten Samstag im neuen Jahr,
      Marlis

    • wederwill schreibt:

      Vielen Dank! Ich wünsche dir ein gesundes und glückliches neues Jahr uns uns allen Frieden und Freundlichkeit.
      Ich arbeite mich gerade durch ein paar alte Nachrichten, stöbere mich durch schöne Blogbeiträge und habe mich gerade gefragt, wie denn das Hühnchen geraten ist :-)))
      Herzliche Grüße und einen schönen ersten Samstag im neuen Jahr!
      Marlis

  17. Martina Ramsauer schreibt:

    Das Gedicht ist wunderschoen,traurig auch und so wahr! Danke

    • wederwill schreibt:

      Liebe Martina,
      vielen Dank für deinen schönen Kommentar. Ich wünsche dir ein gesundes und glückliches neues Jahr, Tag für Tag ein Stückchen Glück Zuversicht und vor allen Dingen Gesundheit!
      Herzlichst,
      Marlis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s