Die erste Liebe

Wirst du mich immer lieben
und später auch nicht hassen
geh‘ ich mit Anmut durch die Träume
die du träumst?

Wirst du mich immer lieben
und mich auch nicht vergessen
bin ich willkommen in den Träumen
die du träumen wirst?

Streun‘ ich auch nicht
gleich einer dürren Katze
durch die Erinnerung und bin
unfähig, endlich auszuruhn?

Ich werde niemals wohl erfahren
wie du an deine Jugend denken wirst
und über mich. Ich ahne nur
und will es nicht genauer wissen
wie es in Zukunft einmal ist.
Ach, kurz nur denke ich daran –
denn endlich hast du mich geküsst!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Liebesgedichte abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Antworten zu Die erste Liebe

  1. ernstblumenstein schreibt:

    Oh schön, da fällt mir gleich Bye Bye Love… ein, ich lasse dich summend und glücklich hier zurück. Danke. Ernst

  2. kowkla123 schreibt:

    ich komme immer zu meiner ersten Liebe zurück, wünsche einen super schönen Tag

  3. minibares schreibt:

    Wow, die Everly-Brothers.
    Die habe ich erlebt in Frankfurt vor vielen Jahren. Ach neee, war „nur“ der Don.
    Mein Mann war in London beim Reunion-Konzert dabei. Er hat alle Platten von denen. Leider ist der Phil inzwischen nicht mehr am leben.

    Junge Liebe, die ist oft unwissend.
    Unsere dauert schon viele Jahre. Mein Mann ist mir trotz meiner schlimmen Erkrankung treu und aufmerksam, mehr als früher. Und er ist zärtlicher geworden.
    Früher war er mehr burschikos.
    Liebe Grüße Bärbel

  4. Arno von Rosen schreibt:

    Ich finde hier einige Kommentare schön, würde ihnen auch gerne mein „Like“ geben, aber wie?

  5. BOWMORE Darkest schreibt:

    Schön! Und so treffend formuliert.
    Liebe Grüße, Charles

  6. kowkla123 schreibt:

    hab windows 10 runtergeladen und bin nun am Arbeiten, alles Gute, Klaus

  7. Anna-Lena schreibt:

    Die erste Liebe bleibt unvergesslich, denn sie ist so neu, so gewaltig, dass es einen durch das ganze Leben begleitet. Ich krame dann mal gleich in meinen Erinnerungen…. 😉 .
    LG Anna-Lena

  8. Maccabros schreibt:

    wirklich ein „Evergreen“ und schöne Worte…

    LG

    Maccabros

  9. bruni8wortbehagen schreibt:

    *strahl*, endlich ist es passiert.
    So viele Gedanken, immer und immer wieder gedacht, und dann endlich der heiß ersehnte allererste Kuss, der allerersten Liebe unseres so wundervollen jungen Lebens…

    Ich erinnere mich noch gut, liebe Marlis

    Lächelnde Grüße von mir sende ich Dir

  10. Sylvia Kling schreibt:

    Ach, Marlis – das ist wunderschön! Herzliche Grüße, Sylvia

    • wederwill schreibt:

      Liebe Sylvia, vielen vielen Dank! Dass die Liebe in deinem Herzen nie endet – das wünsche ich dir sehr und grüße ganz herzlich nach Sachsen,
      herzlichst Marlis

  11. twonovelists schreibt:

    Erinnerungen sind das Wertvollste, das man besitzen kann und gerade solche wird man niemals vergessen 🙂 Wunderschönes Gedicht!

  12. Arno von Rosen schreibt:

    Ein wirklicher Mann vergisst nie eine Frau die ihn wirklich geliebt hat, egal wie lange es her ist. Birgit und ich waren 6, ich trug monatelang ihren Ranzen, dann küsste sie mich auf die Wange – nie werde ich das vergessen ❤

    • anudasa schreibt:

      Wie süß 🙂 🙂

      • wederwill schreibt:

        ja, süßes Rückerinnern an die erste Liebe 🙂 Frag mal, den Froschi, wie es bei ihm war. Liebte er die Prinzessin mit der goldenen Kugel????
        Liebe Sonntagsgrüße sendet Euch
        Marlis

      • anudasa schreibt:

        Ja natürlich. Doch die will nichts mehr von ihm wissen.
        Jetzt liebt er ja das Rättle, eine süße kleine Plüschratte.
        Sei auch ganz lieb gegrüßt

    • wederwill schreibt:

      Das hören wir Frauen sehr gern, dass selbst die ganz frühe Liebe nicht vergessen wird! Aber auch wir halten in unserem Herzen immer einen Platz für denjenigen frei, der unser Herz damals besessen hat.
      Liebe Grüße zum Sonntagabend sendet dir
      Marlis

  13. eleucht schreibt:

    Einfach schön! Diese Ungewissheit am Anfang jeder Beziehung, die Hoffnung, die Träume, verbunden das alles mit dem Kribbeln im Bauch – das ist die erste Liebe. Die Erinnerung bleibt – das Unwissen und die Hoffnung, wie der andere das empfand und erlebte, ebenfalls.
    Herzliche Grüße, Eberhard

    • wederwill schreibt:

      Lieber Eberhard, hab Dank für deinen schönen Kommentar! Wenn ich an die erste Verliebtheit denke, würde ich gern manchmal die Zeit zurückdrehen – und dann auch wieder nicht. Lieber die Erinnerung so lassen wie sie ist und den Gedanken, was wäre gewesen wenn…
      Einen lieben Sonntagsgruß an dich ins Vogtland von
      Marlis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s