Wann immer du es willst

Ich höre dich, wenn du singst
ich tröste dich, wenn du weinst
in Gedanken kann ich da sein
wann immer du es willst

Du musst das selbst bestimmen
hol‘ mich in den Nächten ab
in Träumen kann ich kommen
wann immer du es willst

Ich höre dich, wenn du singst
ich tröste dich, wenn du weinst
in all meinem Denken immer
werden Töne und Tränen sein

Und wenn du fortan träumst
und manchmal an mich denkst
du bist nie mehr allein
getröstet und behütet
auch wenn nur in Gedanken
sollst du dann immer sein

(Benn Wederwill, 1993)


(https://www.youtube.com/watch?v=Hzr5RwohquY)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Wimpernschläge des Augenblicks abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Antworten zu Wann immer du es willst

  1. sl4lifestyle schreibt:

    Die Musik passt klasse zu der Poesie. Morrissey ist auch ein großer Tierfreund.
    LG
    Sabine

  2. mickzwo schreibt:

    Das ist wunderschön. Aber das ist ja auch schon gesagt. LG, mick

  3. minibares schreibt:

    Das ist so anrührend.
    Leider weine ich schon beim kleinsten Anlass. Das ist leider so bei meiner Krankheit.
    Ab und zu guckt mein Mann dann weg, ehe er sich aufregt, lach.
    Aber er ist immer für mich da, und das ist das Gute. Denn ohne ihn könnte ich meinen Alltag nicht mehr bewältigen.
    Ganz liebe Grüße Bärbel

  4. finbarsgift schreibt:

    …zauberschöne worte…traumhaft auf papier gehaucht…

    sehr herzlich,
    lu

    • wederwill schreibt:

      Lieber Lu, vielen lieben Dank für deinen wunderschönen Kommentar, der mir den Nachmittag ungemein verschönert! Ich antworte wieder einmal so spät, weil ich im Moment gerade viel zu tun habe und leider wenig zum Lesen auf blögen und zum Schreiben komme. Aber um so schöner ist es, deine Worte hier zu finden!
      Herzlichst,
      Marlis

  5. bruni8wortbehagen schreibt:

    liebe marlis,

    es klingt fast wie ein gebet und ist innig und voller liebe, dieses gedicht.

    frau sollte es mehr als einmal lesen und dem klang der worte lange nachlauschen…

    herzliche liebe grüße in deine neue woche
    von deiner bruni

  6. versspielerin schreibt:

    das ist so so so schön.
    und ich lese es auf eine ganz besondere art.
    danke!
    liebe grüße, diana

    • wederwill schreibt:

      Liebe Diana und ich danke dir ganz besonders für deinen schönen Kommentar!
      Ich grüße dich von Herzen und wünsche dir einen schönen Sommerbeginn!
      Herzlichst,
      Marlis

  7. paradalis schreibt:

    Das ist wunderschön!! Darf ich es bitte – natürlich mit Urheberangabe und Verweis auf deine Seite hier – auf meinem Blog stellen? Das ist so ein Text, der ist gerade ziemlich nah bei mir. Ich würde mich über die Genehmigung freuen! Herzliche Grüße Heike

    • wederwill schreibt:

      Liebe Heike!
      Das wäre uns eine Ehre und würde mich sehr sehr freuen!!! Liebe Abendgrüße und vielen Dank für deinen Kommentar und einen guten Start morgen in die Woche!
      Herzlichst,
      Marlis

  8. MARANXA schreibt:

    Dieses wunderbare Wederwill-Gedicht gibt Hoffnung, spendet Trost, ja es ist ein Versprechen
    „Du bist nie allein!“ – das alles verwoben in herrlichter Poesie …
    Danke für den Beitrag, und Kompliment für die Wahl des Videos 🙂
    <3liche Grüsse, Xaver

    • wederwill schreibt:

      Lieber Xaver, ganz herzlichen Dank für deinen wunderbaren Kommentar, der mich ganz glücklich macht und beschwingt in den Nachmittag gehen lässt! Ich komme leider nur sehr unregelmäßig zum Lesen und Kommentarbeantworten, aber um so größer ist immer meine Freude, von Dir zu lesen 🙂
      Herzlichst,
      Marlis

  9. eleucht schreibt:

    Schön, wenn man jemand hat, der da ist, wenn man ihn braucht und den man mit seinen Gedanken rufen kann. Keine Distanz kann eine solche Verbindung trennen.
    LG und einen schönen Sonntag, Eberhard

    • wederwill schreibt:

      Lieber Eberhard,
      vielen Dank für deine schönen Worte! Tröstlich ist es, wenn man weiß, dass es solche Gedankenverbindungen gibt. Und man ist dann tatsächlich frei, sich dem anderen zu nähern, wann immer man möchte!

      Herzliche Nachmittagsgrüße sendet
      Marlis

  10. Wortwesen-du schreibt:

    Das sind gute Worte … wie ich es denke, so ist es. Das Sollten wir öfter beherzigen.
    Liebe Grüße Barbara

    • wederwill schreibt:

      Liebe Barbara,
      vielen Dank für deinen schönen Kommentar. Ja, ich denke, wir dürfen uns tatsächlich auch auf die verlassen, die manchmal nur in Gedanken – und sei es auch nur in unseren eigenen – bei uns sein können. Es ist wirklich ein tröstlicher Gedanke für mich!
      Herzliche Grüße von mir zu dir!
      Marlis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s