Bauerntanz (Flieder Flieder immer wieder) aus Böhmen

Flieder Flieder immer wieder
tanzt den Fliedertanz im Mai
denkt dabei an unsre Ahnen
so gern sangen sie dabei

Schwangen heftig dicke Röcke
wippten mit dem Bratenrock
haschten nach den Maibaumfahnen
stampften mit dem Schäferstock

Bauerntanz im lauen Frühling
bestickte Kappe auf dem Kopf
wirbeln sie auf Scheunenböden
kraftvoll fliegt der Mädchenzopf

Rote Wangen bei den Männern
fordern auf zum flotten Tanz
halten fest die Mädchenleiber
schwingen ihren Blütenkranz

Weit hört man die Dorfgesänge
doch nach und nach verebben sie
leiser werden jetzt die Klänge
doch ein Bauer – der schläft nie!

(überliefert)

(http://www.schlierseefotos.de/lueftlmalerei/data/images1/_sls5787.jpg)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Frühjahr abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Antworten zu Bauerntanz (Flieder Flieder immer wieder) aus Böhmen

  1. giselzitrone schreibt:

    So ist es aber sehr schön lieber Gruß von mir Gislinde

    • wederwill schreibt:

      Liebe Gislinde, vielen Dank für deinen Kommentar. Ich habe heute auf deinem blog gesehen, dass du die Kommentarfunktion zugemacht hast. Ich wünsche dir von Herzen nun von hier aus alles Gute! Deine Beiträge sind immer wunderschön und mit so viel Liebe gestaltet, aber wie verständlich, dass du deine Kraft nun für dich selbst brauchst!
      Herzlichst,
      Marlis

  2. sichseinlassen schreibt:

    wirst ihn finden unter den Linden
    auf der Bank sitzt eine Maid
    in ihrem schönen Dirndlkleid

    🙂

    • wederwill schreibt:

      Danke für den schönen Kommentar von der Maid 🙂
      Ich komme nur in größeren Abständen zum Beantworten und Stöbern und grüße deshalb um so herzlicher!!!!
      LG, Marlis

  3. Wortwesen-du schreibt:

    Ich kenne die Maitänze noch aus Niederbayern.
    Sich nach dem Tanz auf einer Bank unter der Dorflinde treffen … schön !

    • wederwill schreibt:

      Vielen Dank für deine lieben Worte. ich komme leider nach wie vor immer nur in längeren Abständen zum Beantworten. Die schöne alte Dorflinde, mit einer Bank! Ich habe dieses Jahr noch gar keine Lindenblüten riechen können, ich hoffe, es ist noch nicht zu spät…
      Herzliche Donnerstagmittaggrüße von mir zu Dir!
      Marlis

  4. bruni8wortbehagen schreibt:

    breites lächeln in meinem gesicht 🙂
    kraftvoll sind die überlieferten worte und ob bayern oder böhmen hier tanzen, ist egal, wie ich meine. ich habe auch nach dem bratenrock gesucht… *lach*
    aber wer braucht den schon, es ist die melodie der worte, die zählt u. ich schmunzele u. freue mich über das, was ich hier lese

    liebe grüße zum freitagmorgen
    von bruni ⭐

    • wederwill schreibt:

      Lieben Dank zum Donnerstagmittag – zwei Wochen später – tut mir leid 😦 aber es gung nicht anders…
      und ob nun im Bratenrock oder Festagsanzug, die Hauptsache, man hat die Fähigkeit, sich zu amüsieren 🙂
      Herzliche Grüße an dich und ich tanze hier mal derweil ein bisschen durchs Haus, nehm mir anstelle des rotwangigen Bauernburschen einen fetten Kater zum Partner und genieße das Leben!
      Marlis

  5. Anna-Lena schreibt:

    Zumindest ist etwas erhalten geblieben, der Tanz in den Mai und der Maibaum. Die Zeilen gefallen mir auch sehr.
    LG Anna-Lena

    • wederwill schreibt:

      Liebe Anna-Lena,
      einen späten Dankesgruß für deinen lieben Kommentar zum Bauerntanz. Auch wenn der Mai nun schon längst vergangen ist und die Schafskälte uns frösteln ließ (und teilweise lässt), denke ich gern an fröhliche Maientänze und lachende Bauersleute.
      Herzliche Abendgrüße von
      Marlis

      • Anna-Lena schreibt:

        Die Schafskälte hat es aber in sich, Heizung und dicke Socken und das im Juni. Unglaublich – oder???

        Liebe Grüße und hab es schön 🙂 .

  6. MARANXA schreibt:

    Liebe Marlis, das ist einmal mehr ein wunderbares Gedicht – mein Kopfkino entwickelt dazu sofort die Bilder der guten? alten Zeit 🙂
    <3lichen Dank und liebe Grüsse, Xaver

    • wederwill schreibt:

      Lieber Xaver, danke für deinen Kommentar, danke für dein Lob. ich finde, das Kopfkino ist immer das beste (zumal es da bei mir meist ein happy end geben kann 🙂 ) und ich sehe die Bauersleute vor mir, wie sie sich einfach zu amüsieren wissen – damals wie heute 🙂
      Herzliche Abendgrüße von
      Marlis

  7. minibares schreibt:

    Schaut aus wie in Bayern. Ach das Bild ist ja auch aus Bayern.
    Aber die Bauern können auch anders.
    Ein Bauer, der schläft nie??? Kann ich nicht glauben, lach.
    Auf alle Fälle sehr schön das Gedicht.
    Liebe Grüße Bärbel

  8. kormoranflug schreibt:

    Bayerische Tänzer (sieht aus wie Schuhplatteln) zum böhmischen Lied 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s