Frühling (Eva Hoffmann)

Wenn die Amsel am Morgen
das stille Nachtdunkel
mit frischen Tönen vertreibt
und die Kälte in eine Wohltat
verwandelt und die Klarheit
noch reiner wird

Wenn ich die Morgensonne spüre
obwohl sie noch gar nicht scheint
und wenn die ersten Blumen
auf der kalten Erde stehen
als wären sie doch gar nicht
aus ihr gewachsen

Wenn die Klarheit ihrer Farben
mich immer wieder neu überrascht
und sie mir doch
ganz selbstverständlich sind
dann breitet sich der Frühling
in mir aus wie Glück

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Frühjahr abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

28 Antworten zu Frühling (Eva Hoffmann)

  1. mickzwo schreibt:

    Jetzt ist der Frühling schon in vollem Gange. Zu diesem wunderbaren Gedicht passt hervorragend eines meiner Lieblingslieder von den Beatles:
    https://allesmitlinks.wordpress.com/2015/03/14/blackbird/

    Blackbird ist zu finden auf dem Weißen Album. Liebe Grüße, mick.

  2. M. bloggt schreibt:

    Morning has broken… 🙂

  3. Der Frühling lässt unsere Herzen jedes Jahr erneut höher schlagen und die Worte sprudeln mit großer Intensität
    LG
    Barbara H..

    • wederwill schreibt:

      Liebe Barbara,
      vielen Dank für deinen schönen Kommentar! Ich muss mich entschuldigen, mir fliegt oft die Zeit davon – Berufstätigkeit, Familie, Alltag und manches geht mir (und uns hier auf dem blog) durch die Lappen, mal ein Kommentar, mal ein schöner Beitrag von anderen. Ich hoffe, du bist nicht böse und verzeihst mir hin und wieder, wenn ich so säumig bin!
      Ich grüße dich ganz herzlich und sende liebe Grüße, mein Herz schlägt frühlingshaft höher, auch wenn heute draußen alles grau und grau und grau aussieht…
      Herzlichst,
      Marlis

      • Ich freue mich, wenn wir uns nicht (nie *lächel*) aus den Augen verlieren. Ich komme in letzter Zeit zu vielen Bloggern auch nur noch sporadisch. Das Leben besteht eben nicht nur aus bloggen 😉
        Liebste Grüße
        Barbara

      • wederwill schreibt:

        Liebe Barbara, das werden wir nie! Dein wunderschöner blog war einer der allerersten, dem wir „begegnet“ sind, damals im Oktober 2013. Da wussten wir noch gar nicht richtig, was das ist „bloggen“ und haben einfach nur angefangen… Ich lese sehr sehr gern bei dir, manches hab ich auch abgeschrieben und behalte es im „wahren“ Leben bei mir, um hin und wieder einen Blick darauf zu werfen. Ich wünsche dir einen schönen Abend und grüße ganz ganz herzlich!
        Marlis

      • Ach Marlis, wie mich das freut. Danke für Deinen herzlichen Kommentar.
        Inzwischen seid ihr im Bloggen ja schon alte Hasen 🙂

  4. giselzitrone schreibt:

    Wunderschön liebe Grüße zum Donnerstag Gislinde

  5. minibares schreibt:

    Feine Worte zum kommenden Frühling.

    • wederwill schreibt:

      Danke liebe Bärbel! Einen herzlichen Frühlingsgruß sende ich dir. ich muss heute die Frühlingsstimmung im Herzen haben, denn draußen entwickelt sich leider nur ein feucht-trüber Tag!
      Herzlichst,
      Marlis

  6. bruni8wortbehagen schreibt:

    ach ja, wie gut kenne ich dieses Gefühl, das Du hier beschreibst, diese tiefe innere Zufriedenheit mit dem wie neuen Leben, der leichten Wärme, doch wie sehr spürbar nach den eisigen und nassunfreundlichen Wintertagen, dieser besonderen Jahreszeit, in der alles endlich wieder zu grünen, zu blühen und sehr langsam zu wachsen beginnt.
    Ein Glücksgefühl, das uns mit dem versöhnt, was uns innerlich Kummer bereitete…

    Nun zählt nur noch das, was uns neu umgibt… Das Leben nimmt uns auf und gibt uns Flügelchen, die wir ausbreiten und uns sehr wohl fühlen mit ihnen

    Freudig lächelnde Grüße von Bruni

    • wederwill schreibt:

      Liebe Bruni, vielen Dank für die schönen, wärmenden Worte, die du wieder gefunden hast! Es tut mir so leid, dass ich immer erst so spät zum Beantworten komme… Aber wie du so schön schreibst, es zählt, was uns umgibt, der Augenblick also. Genießen wir ihn und so will ich deinen schönen Kommentar jetzt genießen, ohne Reue 🙂 jetzt und in diesem Moment!
      Einen ganz lieben Abendgruß an dich von
      Marlis

  7. Sylvia Kling schreibt:

    Wenn Worte verführen, dann haben mich Deine in den Frühling geführt – ganz gleich, ob er sich noch einmal zurückzieht oder nicht. Wunderschön geschrieben! Liebe Grüße, Sylvia

    • wederwill schreibt:

      Liebe Sylvia, spät – doch ganz ganz herzlich – möchte ich mich für deinen schönen Kommentar bedanken! Zur Zeit hockt er bei uns noch im Verborgenen, der schüchterne Frühling… Aber das hält mich natürlich nicht davon ab, mich auf ihn zu freuen und dir schon mal fröhlich-beschwingte Frühlingsgrüße zu senden!
      Herzlichst,
      Marlis

  8. eleucht schreibt:

    Genau DAS ist Frühling, ja. 🙂 Von den Zeilen weht einem die klare Frühlingsluft entgegen, die schon einen Hauch von Wärme enthält.
    LG, Eberhard

    • wederwill schreibt:

      Lieber Eberhard, der Frühling nimmt Anlauf, auch wenn er es bis jetzt noch nicht ganz geschafft hat. Ganz lieben Dank für deine Worte und vorfrühlingshafte Grüße von mir zu dir ins Vogtland (ist der Schnee eigentlich ganz weg bei Euch oder habt ihr noch so ein paar Restposten wie im Thüringer Wald?)

  9. saetzebirgit schreibt:

    Ich wünsch Dir, dass die Glücksausbreitung anhält und uns weiter schöne Gedichte bringt…

  10. lollyjanepolly schreibt:

    Der Amsel frohe Lieder haben heute morgen auch für mich die Nacht vertrieben. Und mich dazu verleitet, noch einige Minuten länger bei offenem Fenster im Bett zu liegen, und einfach nur zu lauschen. Viele Grüße, Polly

    • wederwill schreibt:

      Liebe Polly, spät – aber ganz herzlich – möchte ich mich für deinen lieben Kommentar bedanken. Gerade kann ich wegen der Kälte das Fenster nicht die ganze Nacht offenlassen und die Vögel nicht in aller Frühe hören, aber das Schöne ist, dass man weiß, es wird bald werden… Ich wünsche dir einen schönen Tag und sende frühlingsbeschwingte Grüße aus Thüringen,
      Marlis

  11. Maren Wulf schreibt:

    Dieses schöne Gedicht könnte mich tatsächlich dazu verleiten, mal wieder ganz früh am Morgen durch die Natur zu streifen… Danke und liebe Grüße!

    • wederwill schreibt:

      auch wenn jetzt fast 2 Wochen vergangen sind, seitdem du das geschrieben hast, möchte ich antworten: Ja, es ist wunderschön, morgens durch die Natur zu streifen! Ich bedanke mich für deinen lieben Kommentar und grüße ganz herzlich zurück!
      Marlis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s