Vor dem Frühling (Benn Wederwill)

Du bist so frisch wie Tulpen im April
und tust so gut wie kühler Wein am Sommerabend
es ist so schön, wenn ich jetzt an dich denke
es ist, als steht die Zeit dann still.

Du bist so sanft wie lauer Regen im September
der leicht durch Birkenblätter rinnt.
Wie leises Regentropfenklopfen
so klopft mein Herz jetzt, wenn ich an dich denk.

Du klingst so schön wie der Gesang der Amsel
der klar und heiter abends
durch mein Fenster dringt
ich würde deine Stimme gerne hören
wenn’s wieder Frühling wird
und wenn du leise singst.

Du liegst wie eine weiche Katze gern im Garten
und du genießt die erste Wärme im April
und leichten Wind, der fein dir in die Haare fächelt.
Ich wäre gern dabei – doch leider sitz ich hier
und denk an dich, obwohl ich das nicht will.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Frühjahr, Liebesgedichte abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

31 Antworten zu Vor dem Frühling (Benn Wederwill)

  1. wholelottarosie schreibt:

    Hach…….
    wie schön.
    seufz*

  2. Wortwesen-du schreibt:

    Nach diesem schönen Gedicht wünsche ich mir, dass der Frühling schnell kommen möge 🙂
    Barbara

    • wederwill schreibt:

      Liebe Barbara, vielen Dank für deinen lieben Kommentar! Entschuldige, dass ich so spät antworte, dafür kann ich nun bereits den Frühling hier bei uns in Thüringen fast verkünden 🙂
      Einen schön ausklingenden Sonntag und morgen eien guten Start wünscht
      Marlis

  3. absengeralois schreibt:

    SUPER! Ein frühlingshaftes Lächeln im Gesicht wünscht dir Alois.

    • wederwill schreibt:

      Vielen Dank und einen FastFrühlingsAbendgruß sende ich dir und wünsche morgen einen guten Start in die Woche und bitte um Nachsehen, dass ich immer so spät zum Kommentarbeantworten komme!
      herzlichst,
      Marlis

  4. bruni8wortbehagen schreibt:

    An Frühling denkst Du, meint Bäbel, minibares, aber ich denke, liebe Marlis, es handelt sich hier um ein fein gesponnenes Liebesgedicht und wie gerne möchte ich die Geliebte sein, an die hier jemand so innig schreibt *lächel*

    Liebe Grüße von mir lasse ich jetzt hier

    • wederwill schreibt:

      Liebe Bruni, spät – aber ganz herzlich – möchte ich mich bedanken für deine schönen Worte, selbst feingesetzt und warmherzig. Ich danke dir und wünsche dir ein schön ausklingendes Wochenende und morgen einen guten Start in die Woche!
      Herzlichst,
      Marlis

  5. minibares schreibt:

    Herrlich, diese Vorfreude auf den Frühling.
    Zauberhaft.

    • wederwill schreibt:

      Liebe Bärbel, ja die Vorfreude ist schön. Und jeden Tag kommt eine neue Kleinigkeit dazu, jetzt zwitschern die Vögel morgens schon, als gäbe es gar keinen Raureif auf dem Gras mehr…
      Herzliche Donnertsagsnachmittagsgrüße sendet Dir
      Marlis

  6. BOWMORE Darkest schreibt:

    Vorfreude ist immer noch die schönste Freude. Wer nicht warten kann, hat alles schon verpulvert.
    LG Charles

    • wederwill schreibt:

      Liebe Charles, damit hast du wohl recht und wie Adamo schon seinerzeit sang „und wenn du warten kannst, dann fällt es auch in deinen Schoß“ wobei er – glaub ich – vom kleinen Glück sang, das größer wird.
      Ganz liebe Spätnachmittagsgrüße sendet
      Marlis

  7. ausgesucht schreibt:

    Alles, was ich hätte zu Deinem wundervollen Gedicht hätte sagen wollen, ist schon gesagt.
    Einfach wundervoll!! 🙂

  8. Maren Wulf schreibt:

    Ach! Seufz! Tausend Dank für diese wunderschönen Wohlfühlzeilen!

  9. eckisoap schreibt:

    eine zauberschöne liebeserklärung! ❤ und das heute, wo hier der frühling begonnen hat 🙂
    lieben gruß für dich!

    • wederwill schreibt:

      Vielen herzlichen Dank für deinen feinen Kommentar! Hier lässt der Frühling uns noch ein wenig sehnsüchtig zurück, aber ein Ahnen liegt in der Luft!
      Ganz liebe Grüße sendet
      Marlis

      • eckisoap schreibt:

        liebe marlis, am wochenende kommt er bestimmt auch zu dir! es soll ja sehr schön werden. 🙂
        herzlich liebe grüße von mir!

  10. Ganz zauberhaft!

    Grüße von Constanze

  11. giselzitrone schreibt:

    Das ist wunderschön hoffenlich kommt der Frühling bald lieber Gruß von mir und einen schönen Tag. Gislinde

    • wederwill schreibt:

      Liebe Gislinde, danke für deine lieben Worte. Der Frühling wird bald Einzug halten und bis dahin ertragen wir den frischen Wind und freuen uns auf sein Kommen.
      Herzliche Donnerstagsgrüße an Dich sendet Dir
      Marlis

  12. findevogel2015 schreibt:

    Das ist eine zu Herzen gehende Liebeserklärung!

  13. einfachtilda schreibt:

    Wundervoll. Hoffentlich wird es bald wärmer.

    • wederwill schreibt:

      Vielen Dank, ja irgendwie spürt man den Frühling schon – im Gezwitscher der Vögel, die vom Raureif morgens keine Notiz nehmen und an der Luft, die eindeutig „frühlingshafter“ wird.
      Liebe Grüße an Dich ais Jena sendet
      Marlis

  14. Sylvia Kling schreibt:

    Bitte, bitte mach ein Copyright darunter.

    • wederwill schreibt:

      Liebe Sylvia, vielen Dank für den Hinweis. Darüber habe ich mir noch nie Gedanken gemacht und danke dir sehr für deine Sorge. Ich werde mich mal kümmern müssen, auch Impressum und so weiter… Bin gerade etwas eingespannt und sende deshalb nur kurz ganz liebe Tagesgrüße an Dich, vielleicht ist die Welt bei dir auch mit so einem wunderschönen weißen Reif-Film bedeckt, der alles ganz sauber und still scheinen lässt und du kannst mit einem „Winterabschiedsblick“ in den Tag gehen.
      Herzlichst,
      Marlis

      • Sylvia Kling schreibt:

        Liebe Marlies, gern geschehen. Du brauchst das Copyright-Zeichen nur irgendwo kopieren und dann Deinen Namen oder Signum daneben setzen. Das Impressum kann ich Dir gern mailen :-), hier ist nur noch die Änderung Deiner Angaben notwendig. Bei uns deckt auch feiner Reif den Boden sanft zu. Doch schon kommt die Sonne und glitzert ihn erst an, bevor sie ihn liebevoll schmelzen lässt. Hi hi, wir könnten auch zusammen dichten 🙂 ;-). Liebe Grüße zurück, Sylvia

  15. Sylvia Kling schreibt:

    Ein wunderschönes Gedicht voller Wärme. Die Amsel, die Beschreibung der Natur – einfach sehr gut gelungen. Liebe Grüße, Sylvia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s