Die Winterkatze

Mein kleines, pelziges Lebewesen
du hast deine eigene Welt
die ist so einfach
so begrenzt und behütet
ich hoffe so sehr
dass sie dir gefällt.

Mein süßes, weißes Dickbauchkleinchen
im Winter da bist du mollig und weich
du hast viel gefressen
du hast viel geschlafen
drum hoffe ich sehr
du bewegst dich jetzt gleich.

Mein kleines, drolliges Katzenmädchen
du lebst doch nur zum Plaisir
das macht mir viel Arbeit
das macht mir viel Spaß
doch ich hoffe sehr
es gefällt dir bei mir.

Mein süßes, weiches, pelziges Tier
so wie du jetzt schnurrst
da weiß ich doch gleich
es gefällt dir ganz sicher bei mir!

(Eva Hoffmann, 2010)

„Ich liebe die Katzen, weil ich mein Heim genieße und sie nach einer Weile dessen sichtbare Seele werden!“ (Jean Cocteau)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Katzengedichte, Winter abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Die Winterkatze

  1. kuschelflummi schreibt:

    Hat dies auf Nekos Geschichtenkörbchen rebloggt und kommentierte:
    Katzenreime, ganz feine 🐾🐱

  2. Texthase Online schreibt:

    Gaaaanz fein! Noch viel Freude mit dem oder den Kätzchen!! 🙂

  3. Wunderwaldverlag schreibt:

    Hat dies auf Wunderwaldverlag rebloggt und kommentierte:
    Ein bisschen Katze für den Wochenstart …

  4. bruni8wortbehagen schreibt:

    Dickbauchkleinchen ist ein herziges Kätzchen und es hat Dir ganz bestimmt sehr früh am Morgen schon zum heutigen Tag gratuliert, indem es besondes laut gescnnurrt hat und Dir die samtige Pfote auf die Nase legte; der sanfteste Wecker, den es gibt

    Lächelnde Grüße von Bruni

    • wederwill schreibt:

      Danke, liebe Bruni!
      Geschnurrt hat sie besonders, das stimmt und ich habe es genossen (auch wenn es wahrscheinlich nur der Hunger war, der sie mich hat wecken lassen 🙂 dem will ich gar nicht so sehr gedanklich auf den Grund gehen… Beruhigend ist Katzenschnurren allemal und herzig bleiben die Vierbeiner, auch wenn sie den Winter über ein bisschen Bauchspeck ansetzen… vielleicht scheint es uns Menschen auch nur so – wir neigen nun mal zu Übertreibungen!
      Herzliche Grüße von
      Marlis

  5. frederick anderson schreibt:

    Everyone needs someone who does not question: love should never be open to question (thoughts from a dog person).

  6. eleucht schreibt:

    Ja, dafür sind sie da … Und die besten Freunde, die man haben kann.
    LG, Eberhard

    • wederwill schreibt:

      Liebe Eberhardt,
      deine Worte treffen es, die Katzen sind wunderbare und so unaufdringliche Freunde, besser kann man sie sich nicht wünschen!
      Dir liebe Grüße zum Donnerstag – von Katzenfreund zu Katzenfreund
      🙂
      Marlis

  7. … ich liebe sie auch und
    grüße alle ganz lieb von hier aus…
    alle Katzenprinzessinnen und Katerprinzen, einfach alle….
    Segen!
    M.M.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s