Lavendel

Im Vorbeigehen (Benn Wederwill, 1977)

Lavendelfelder in der Ferne
lila, fremd und sommersatt
ich denke dann an Seifendüfte
Parfüm und Wäsche für das Bett

Seh‘ die Sträuße auf dem Nachttisch
in einem kühlen Hause stehn
werde sie im kalten Winter
gepresst in einem Buche sehn

Ich liebe ihn in jeder Form
doch nun weiß ich es ganz genau
nie duftet er geheimnisvoller
als an einer fremden Frau

————————————–

„Wenn ein Mann über eine Frau nachzudenken beginnt, hat sie ihn schon halb gewonnen.“
(Marcel Pagnol)

—————————————

Kinderreim (überliefert von Hanna Klärner)

Guten Tag Herr Gärtnersmann
haben sie Lavendel
Rosmarin und Thymian
und ein wenig Fenchel?

Ja Madam, das haben wir
draußen in dem Garten
möchten sie so freundlich sein
und ein wenig warten?

Johann, hol den Sessel her
mit den gold’nen Spitzen
die Madam wird müde sein
möcht‘ ein wenig sitzen

Dankeschön, Herr Gärtnersmann
komme grad vom Sitzen
ich sitz‘ den ganzen Tag daheim
und klöpp’le feine Spitzen

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Sommer abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

33 Antworten zu Lavendel

  1. finbarsgift schreibt:

    schau mal, liebe Marlis, hier habe ich auch mal was über Lavendel gepinselt:

    http://finbarsgift.wordpress.com/2013/07/14/im-lavendelland/

    Kanntest du es schon?

    Herzliche Morgengrüße vom Finbar

  2. ernstblumenstein schreibt:

    zwei herrliche Gedichte erfreuten mich am regnerischen späten Sonntagnachmittag, vielen Dank und liebe Grüsse. Ernst 😀

  3. Gabryon schreibt:

    Hat dies auf Allerlei Kunterbunt… rebloggt und kommentierte:
    Lust auf mehr…

  4. Lis schreibt:

    … einfach schön 🙂 !
    Schönen Tag und lieben Gruß ❤ lich Lis

  5. giselzitrone schreibt:

    Ist wunderschön liebe Grüße und einen schönen Dienstag wünsche ich gruß Gislinde

    • wederwill schreibt:

      Ich danke dir und grüße auf das Herzlichste zurück! Hier regnet es und nichts von einem schönen Altweibersommer weit und breit (wenn man von mir als „altem Weib“ mal absieht 🙂 aber dazu zähle ich mich dann vielleicht erst ab 50…
      Liebe Grüße von
      Marlis

  6. bruni8wortbehagen schreibt:

    *lächel noch eine Zeitlang nach dem Lesen*

    nun muß ich mich zusammenreißen und beide Gedichte nacheineinander betrachten,
    denn sie wecken so unterschiedliche Gefühle und Gedanken in mir, liebe Marlis.

    Wir gut kann ich das erste nachemfinden. Ich spüre den Gedanken nach und ich lese
    in ihnen das, was sich zu verbergen sucht und doch wieder beachtet werden möchte,
    weil es das schönste, schwierigste und wichtigste Gefühl ist, das wir kennen und hier
    steckt es, tief verborgen und so innig in einen Lavendelkranz von Worten gebunden,
    daß es auch an der Oberfläche zu lesen ist, als eine feine, dezente und liebevolle Federzeichnung.

    Beim zweiten läuft ein Film vor meinen Augen ab und er trägt mich in eine andere Welt,
    die ich mag, die mich anzieht und von der ich weiß, sie ist wie ein Märchen aus einer
    vergangenen Zeit. Ein feines leise lächelndes Märchenbild hast Du vor meine Augen
    gezaubert und ich dankie Dir für die Leichtigkeit, die darin zu liegen scheint, denn sie
    ist lebenswichtig.

    Herzliche Grüße von mir zu Dir

    • wederwill schreibt:

      Liebe Bruni, danke für deine schönen, klaren Worte, die wiederum ebenfalls Bilder in mir entstehen lassen… sehr sehr schöne!
      und besonders danke ich dir für den Lavendelkranz aus Worten, der begleitet mich heute über den Tag, wenn ich im Garten die verblühten Lavendelspitzen abschneiden werde und auf den schönen Altweibersommer warte, der nicht kommt und mich „altes Weib“ dieses Jahr im Stich lassen will…
      Beste spätsommerliche Grüße an Dich
      von Marlis

      • bruni8wortbehagen schreibt:

        Benn Wederwill wirds Dir danken, daß Du seine feinen Worte aus der Schublade gehoben hast und sie mit einem feinen alten Kinderreim hier für uns präsentierst.

        Wenn ich *altes Weib* in Verbindung mit Dir lese, muß ich lehr lachen und amüsiert
        grüße ich Dich herzlich

      • wederwill schreibt:

        Dir sitzt heute der Schalk im Nacken – ich merke es schon! 🙂
        Aber es ist ja tatsächlich unser Anliegen, B. W.’s Lyrik nicht ganz in Vergessenheit geraten zu lassen zumal sie hin und wieder recht „alltagstauglich“ ist… Zumindest passen seine Worte oft zu meinen Stimmungen.
        Liebe Grüße in den spätsommmerlichen Spätnachmittag, um das Wort „Altweibersommer“ mal tunlichst zu vermeiden – das passt wohl auf uns beide nicht 🙂
        🙂

    • finbarsgift schreibt:

      *schönen Kommi hier erblicke*

      • bruni8wortbehagen schreibt:

        *lach*, diese Worte hier hatte ich ja noch gar nicht gefunden… BIS HEUTE!
        Nun sind sie entdeckt 🙂

  7. karfunkelfee schreibt:

    Lavendelblau
    der Duft
    nicht süß
    nicht herb
    irgendetwas dazwischen
    Blattsilberlanzen
    unter blauen Rispenspeeren
    wer kann sich
    dem Lavendelzauber
    schon verwehren?
    Der eine sieht Bilder
    wie Duftkissen
    der andere träumt
    vom Liegen
    in grenzenlosen
    Lavendelmeeren
    der nächste
    denkt an den Duft
    einer
    Frau
    gänzlich durchdrungen
    von Lavendelblau…

    Wunderschön, was ich hier las.
    Ach, ja…Lavendel…😊

    Einen lieben Gruß
    von der Karfunkelfee

    • wederwill schreibt:

      Liebe Karfunkelfee!
      Und was ich von Dir lesen durfte, war ja noch schöner!
      Ach, könnte ich nur jetzt in den Lavendelmeeren liegen, da müsste ich nicht hier die verblühten Lavendelspitzen abschneiden und über das Vergehen des Sommers trauern.
      Aber so ist es im Leben und wenn der Herbst seinen schönen herben Geruch schicken wird, werde ich an mein jetztiges Gejammer keinen Gedanken mehr verschwenden!
      So hoffe ich!

      Ganz liebe Grüße an Dich,
      Marlis

    • finbarsgift schreibt:

      …zauberschöne Worte hier vor Orte…

  8. Pagophila schreibt:

    Ist es umgekehrt nicht auch so? (Ich meine das Zitat von Pagnol..:-)

  9. Petra Gust-Kazakos schreibt:

    Der Abzählreim ist ja auch bezaubernd : )

  10. arabella50 schreibt:

    Begeisterter Applaus.!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s