Ghosts before breakfast

Zeitgefühl (Benn Wederwill)

Ich hab mein Zeitgefühl verloren
wann weiß ich gar nicht mehr
war’s gestern oder doch erst heute
es fehlt mir zwar nicht sehr

doch zeitenlos kann man nicht leben
man ist auf der Welt nicht allein
bin alt und jung in einem
kann man denn beides sein?

Ach hätt‘ ich doch ein Zeitgefühl
könnt ich die Antwort geben
dann wüsste ich zu jeder Stund‘
in welcher Zeit wir leben

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Philosophisches abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

28 Antworten zu Ghosts before breakfast

  1. sheketechad schreibt:

    What beautiful sentiment in such a short piece. I like it a lot 🙂

  2. minibares schreibt:

    Das ist mir tatsächlich mal passiert. Da hatte ich gemäß Beipackzettel (ich war ungefähr 28 Jahre) einen schiefen Hals bekommen durch Medikamente. Also zu Arzt. Der hat mir Coca gespritzt, und während des Spritzens ging mein Hals wieder gerade, mein Kopf wieder in die richtige Haltung. Dann daheim, mein Mann sagte was, ich wußte nicht, was ich anworten sollte. Das Kurzzeitgedächtnis war weg, funktionierte nicht.
    Das war vielleicht komisch.
    Zum Glück war das nach einer Stunde vorbei.
    Liebe Grüße Bärbel

  3. haushundhirschblog schreibt:

    Wunderbar, Gedicht und Film!
    Danke dafür!
    Liebe Grüße,
    dm

  4. saetzebirgit schreibt:

    Die Zeit wird es zeigen….danke für dieses Gedicht!

  5. bruni8wortbehagen schreibt:

    ach ja, und der Film, wie genial
    und immer wieder die fliegenden Hüte, die mochten sie alle wohl gerne,
    sie sind mir öfter begegnet in meiner Musikvorlesung 🙂

  6. bruni8wortbehagen schreibt:

    oh doch, es geht,
    alt und jung zur gleichen Zeit sein,
    jung an Jahren und doch mit Weisheit gesegnet
    alt an Jahren und unerfahren
    und die tickende Zeit, die nie verweilt

    Sieh nach dem Stand der Sonne und tauche
    mit Freude in Wonne
    steh mit dem Hahnenschrei auf
    und hör die Vögel zwitschern

    Zeitlos ist nur der äußere Schein
    sie nimmt dich mit auf Schritt und Tritt
    eile mit Weile und lass dich nicht hetzen

    Folge nicht den Gesetzen der Zeiger
    hör auf deinen Bauch, der weiß es auch
    wann dir die Stunde schlägt und dich
    nichts mehr bewegt

    Nun haben mich seine guten Zeilen
    zu eigenen verleitet und
    so viel Zeit mußte jetzt sein.

    Lächelnde Grüße von Bruni

    • fridakopp schreibt:

      Ich kenne das auch, mich alt und jung zugleich zu fühlen, und ich mag dieses Gefühl.
      Und es ist doch gut, sich des öffteren zum Uhren Terror zu befreien…
      mal scheint sie fast stillzustehen, dann wieder fließt sie rasch dahin…

      • wederwill schreibt:

        Ja, dieses Gefühl – jung und alt gleichzeitig – ist schön und verwirrend gleichermaßen…
        und tatsächlich sollte man sich hin und wieder einfach die Zeit „nehmen“…
        Liebe Grüße,
        Marlis

    • wederwill schreibt:

      Liebe Bruni, vielen lieben Dank für deinen schönen Kommentar, sie gefallen mir außerordentlich gut, deine Zeilen, nichts Schöneres, als wenn Du zu so etwas angeregt wurdest… Würde es gern mal wieder auf die Seite mit den „Interpreationen…“ du weißt schon… stellen
      ganz liebe Grüße,
      Marlis

    • wederwill schreibt:

      Liebe Bruni, würde es jetzt so in die „Beiträge etc. …) stellen?
      bin gerade endlich beim Bearbeiten der Post 🙂
      liebe Grüße,
      deine Marlis

  7. Ulli schreibt:

    der Film ist ein Geschenk, wie wohltuend doch Stummfilme sein können, in dieser Zeit.
    danke

  8. Andrea schreibt:

    doch das ZEit–GEFÜHL findest du wieder im JETZT……hab einen guten WOCHE(n)ANFANG und eine GUTE WOCHE….HERZlichst ANDREA:))

  9. Wolfgang schreibt:

    ZEIT-los, diese Zeilen. LG von W 🙂 lfgang

  10. juttareichelt schreibt:

    Ganz wunderbar zeitlos! Vielen Dank und schöne Grüße!

    • wederwill schreibt:

      Liebe Jutta,
      vielen Dank. Im Sommer bin ich endlich auch in Ruhe zu der wunderbaren Lektüre von Dir gekommen und habe mir eigentlich schon lange vorgenommen, mich zu melden…
      Viele liebe Grüße,
      Marlis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s