Die alte Frau im Park

Unbeirrt dreht sie die Runden
um den See im alten Park
in der Hand das Entenfutter
denkt sie an den Schwanenteich
an vergang’ne schöne Stunden
in einem längst vergang’nen Reich

Liebespaare küssten sich
Ruderboote schwammen schaukelnd
vor dem alten Bootsverleih
Ruß lag auf den weißen Bänken
doch junge Leute stört das nicht
wenn sie verliebt an Küsse denken

Jetzt ist sie alt und ihre Tasche
ist voller Krimskrams, losem Geld
lock’re Strümpfe an den Knöcheln
Falten prägen ihr Gesicht
Denkt sie an die volle Flasche
spürt sie den kühlen Herbstwind nicht

Würde man sie heute fragen
wohin sie läuft und was sie will
wo ihr Bett steht, hat sie Kinder
wo denn ihr Zuhause sei?
keine Antwort könnt‘ sie sagen
freundlich ginge sie vorbei

Und am Spielplatz bleibt sie stehen
zögernd sieht sie sich erst um
leer ist er, noch keine Kinder
spielen dort zu dieser Zeit
zu der Schaukel wird sie gehen
schaukelt eine Ewigkeit

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter was uns der Alltag zeigt abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Die alte Frau im Park

  1. Doris Goebel schreibt:

    So ist das wahre Leben. Schön hast du das geschrieben.

  2. bruni8wortbehagen schreibt:

    ein Bild hast Du gemalt. Ein deutliches Bild einer alten Frau, die etwas verloren herumläuft, deren Kleidung nicht sonderlich geplegt aussieht u.vermutlich lösen sich auch einige Strähnen aus ihrem dünnen Knoten, der früher einmal sehr ordentlich war und an ihr sehr weiblich wirkte.
    Nun hat sie niemanden mehr, der sie liebevoll ansieht und attraktiv findet und sie tut einem leid.

    Schaukelt sie dann, vergißt sie ihre Misere und ist für Minuten glücklich und wieder in der anderen Zeit angekommen…

    Du hast sie wundervoll erzählt , diese kleine, ein wenig traurige Geschichte, die das Leben unentwegt schreibt.

    Liebre Grüße von Bruni

    • wederwill schreibt:

      Liebe Bruni, ganz herzlich bedanke ich mich für den wunderschönen Kommentar von Dir! Du hast das Bild wunderbar komplettiert.
      Ganz liebe Grüße,
      Marlis

  3. SalvaVenia schreibt:

    Mit zarten Worten die harte Realität eingefangen.

  4. giselzitrone schreibt:

    Sehr schön und etwas traurig wünsche dir einen schönen Samstag.Liebe Grüße Gislinde

  5. Andrea schreibt:

    HERRlich……..ich denke schon wie diese alte FRAU..obwohl ich in keinster WEISE so alt bin…doch meine LEBEN(s)ERFAHRUNGEN im LEBEN haben mich ((aus))–ge–zeichnet…..ich habe überlebt…..habe einen guten SAMS..TAG…HERZlichst ANDREA:))

    • wederwill schreibt:

      Es freut mich, wenn du beim Lesen ein Bild vor Augen hattest! Dir einen schönen Sonntag und morgen einen guten Start in die neue Woche und viele schöne Stunden und gute Erfahrungen und Erlebnisse :-)))
      Liebe Grüße,
      Marlis

      • Andrea schreibt:

        Die werde ich haben liebe MARLIS…dir einen guten SonnTAG und einen schönen WOCHE(n)ANFANG…..HERZlichst ANDREA:))

  6. Maren Wulf schreibt:

    Herz-ergreifend schöne Zeilen. Danke.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s