Der schönste Mann (Blanche Marais)

Der schönste Mann, den ich jemals sah
lief in Rom auf der Straße entlang, achtlos
ging er durch den Verkehr, lachte
und ich sah ihn verschwinden
zwischen den Häusern und ich dachte
niemals werd ich wieder einen so schönen finden

Den klügsten Mann traf ich in London
er erzählte mir von seinen Gedanken
er war sehr belesen, alles klang so durchdacht
ich konnte nicht genug mit ihm reden
doch nie haben wir zusammen gelacht
und ich blieb nicht lange bei ihm

Den reichsten Mann lernte ich in Moskau kennen
ihm gehörte so unendlich viel Land
er hat mir das Leben so schön bereitet
und ohne Sorgen war ich in jener Zeit
wo ich hinging hat er mich begleitet
und dennoch, der Abschied tat mir nicht leid

Ein unvergesslicher Mann begegnete mir
in Lissabon im Theater
er war der männlichste von allen
gar nichts war besonders an ihm
und doch hat er mir schrecklich gefallen
aber leider ließ er mich weiterziehn

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Liebesgedichte abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

26 Antworten zu Der schönste Mann (Blanche Marais)

  1. BOWMORE Darkest schreibt:

    Wer sucht, der findet.
    LG Charles

  2. EinSchönerWald schreibt:

    Letztlich hat mans nicht in der Hand, wo die Liebe hinfällt. Man verstehts ja manchmal selber nicht… Und man kann unendlich dichten zu dem Thema und es wird auch niemals langweilig!

  3. bmh schreibt:

    Vielleicht konnte der letzte von ihnen erst nach Versuch und Irrtum richtig geschätzt werden.

    • wederwill schreibt:

      🙂
      trial and error, tatsächlich, im Leben bleibt einem manchmal nichts weiter übrig als zwangsläufig diese heuristische Methode zu nutzen…
      Liebe Barbara, einen schönen Tag und liebe Grüße,
      Marlis

  4. kormoranflug schreibt:

    Mir fehlen da noch viele Männer: der leidenschaftliche, der verzehrende, der verständnisvolle, der wahre, der orgastische, der kochende, der Freund, der Geliebte, der Mann für alle Fälle…. Wohin nur mit den aufgeteilten Männereigenschaften?

  5. finbarsgift schreibt:

    …ja, die einseitigen Männer sind genauso einseitig wie die einseitigen Frauen, und dort vor allem leider in unserer Gesellschaft immer noch diese vollkommene „Überbewertung“ der sogenannten „Model“Schönheit…
    ICH gehe dann immer regelmäßig an die Decke, wenn integrativ wundervolle Frauen (und hier meine ich alle Frauen, nicht nur sogenannte Models, auf „ihre Maße“ gebündelt reduziert werden, und ob sie makellos aussehen… zum Davonrennen ist das…

    Schön humorvoll, dieses Poem, ich habe beim Lesen sehr geschmunzelt (und mir ansonsten meinen Teil dazu gedacht *lacht* )
    Liebe Grüße zum schönen Tag
    vom Lu

    • wederwill schreibt:

      Lieber Lu, da bin ich nicht die einzige, die froh ist, dass es wenigstens ein paar „vielseitige“ Männer (und Frauen) gibt. Oftmals offenbart sich die Vielseitigkeit nur nicht auf den ersten Blick und steckt im Geheimen 😉

  6. saetzebirgit schreibt:

    Ich meine, man muss das Gedicht mit Humor lesen. Und mir fehlen: Die Schweden, ein Pariser, Madrid natürlich und mindestens auch Belgrad. N.Y. gibt es auch Männer, ebenso in Ouagadougou und in Sofia. 🙂 🙂

    • wederwill schreibt:

      Liebe Birgit, nun lass uns aber auf dem Teppich bleiben! Für mich schienen schon diese Herren beinahe ein wenig geprahlt!!!! Aber ein Gedicht mit Herren aus aller Herren Länder wäre schon auch mal nicht schlecht, vielleicht kann man da noch mal was machen 😉

      • saetzebirgit schreibt:

        🙂 Liebe Birgit, vielleicht sollten wir uns bescheiden und nicht von madrid, London oder sonstigen Metropolen schreiben, sondern die Provinz-Männer bedichten…fangen wir mal mit den Bundesländern an 🙂

      • wederwill schreibt:

        da hast du aber vollkommen Recht! erst Alltagslyrik auf die Fahnen schreiben und dann von Kosmopoliten dichten – wo gibt es denn so etwas! Bundesländer sind gut und alltagstauglich, wobei Madrid eben romantischer klingt und geheimnisvoller als Oberursel oder Darmstadt. Aber macht ja nichts! 🙂 auf die Qualität der Männer kommt es an, nicht auf deren Heimatort… 😉

      • saetzebirgit schreibt:

        Man unterschätze nicht die Qualität des Einheimischen, insbesondere rund um Darmstadt. Oberursel kenn ich mich nicht aus 🙂

  7. bruni8wortbehagen schreibt:

    Kluge Worte der feinsten Sorte…
    Wenn nur eines stimmt, reicht es nie für länger
    Der schönste Mann ist der, den frau liebt
    und der sie in Gedanken auf Händen trägt,
    selbst wenn er klein und schmächtig ist
    und sie eine Walküre von ein Meter achtzig

    Die verrückteste Sache der Welt – die Liebe

    Und herzliche Grüße von mir

    • wederwill schreibt:

      Danke liebe Bruni – was für ein schöner bildhafter Vergleich! Die Liebe bringt alles zu wege…
      Beste Grüße zum Abend an Dich!

      • bruni8wortbehagen schreibt:

        oh ja, liebe Marlis, sie läßt gestandene Frauen zu kleinen Mädchen werden und ebenso gestandene Typen zu heißblütigen Jünglingen *lächel*

        Herzlichst Bruni zu Dir

  8. SalvaVenia schreibt:

    Darf man das als Mann überhaupt kommentieren, wundere ich mich. 🙂

    • wederwill schreibt:

      aber gern! Gerade ihr Männer seid kommentiermäßig gefragt – wie sollen wir Frauen denn sonst wissen, wie Männer über die Liebe denken… 😉

      • SalvaVenia schreibt:

        Naja, hier ist es wirklich schwierig, fürchte ich. Ich seh‘ da nämlich kaum die Lücke noch … 🙂

        Schön, klug, reich – geht alles nicht, zählt alles nichts. Anscheinend.

        Soll also heißen, die Mischung machts?

        Wie also sieht sie aus, die Hoffnung der männlichen Welt?

      • wederwill schreibt:

        ich denke charismatisch muss der Mann sein, wenn es einen richtig erwischt, kann man nicht sagen, was es im einzelnen ist. Oder? Wie Bruni von Wortbehagen schreibt, dann trägt der pfifferliche Mann die 1,80m Walküre auf Händen – im Geiste 😉

      • SalvaVenia schreibt:

        Ist ja auch gut, daß man das nicht vorher weiß. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s