Rimau, sagt die träge Katze

Viel sei sie heut gelaufen
so hat sie mir erzählt
sie musste sogar schnaufen
hat sich hinaufgequält

auf einen hohen Gipfel
ging unter Baum und Strauch
stand auf dem höchsten Wipfel
sah einen Flusslauf auch

dort sei sie dann geschwommen
sie sagt, gar gegen den Strom
und weit wär sie gekommen
bis hin zum Felsendom

ein Steinbock wär gesprungen
mit ihr von Fels zu Fels
jodelnd hätt sie gesungen
er kraulte ihr den Pelz

Soll das denn alles stimmen?
sieh in die Augen mir
du kannst doch gar nicht schwimmen
du bist ein Katzentier!

Rimau, sagt da die Katze
herablassend ist ihr Blick
das kannst DU gar nicht ermessen
denn zum Erfinden gehört Geschick!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Katzengedichte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

28 Antworten zu Rimau, sagt die träge Katze

  1. fridakopp schreibt:

    Wer weiß, was Katzen träumen.
    Menschen wissen es nicht…

    • benn wederwill schreibt:

      nein, das wissen wir wahrhaftig nicht, können es nicht einmal ahnen, nur uns etwas ausdenken oder selbst mitträumen…
      Liebe Montagsmittagsgrüße sendet
      Marlis

  2. bruni8wortbehagen schreibt:

    Ach, Rimau ist wieder da und mit was für tollen Heldentaten *lächel*
    Jedes Wort glaube ich ihr. Was denkst Du, wie ihre Träume aussehen, da kann sie alles
    und Erfinden ist sowieso eine hohe Kunst, liebe Marlis.

    Ich wurde heute Nacht aus dem Tiefschlaf gerissen, weil mir Milli ihre riesengroße fettte Beute präsentieren mußte *g* – eine kleine dürre Maus, die bestimmt gerne noch gelebt hätte…

    Heute habe ich ihr sehr ins Gewissen geredet!
    Manchmal muß frauchen zu Machteworten greifen *lach*

    Herzliche Grüße von mir ♥

    • benn wederwill schreibt:

      und ich wage zu bezweifeln, dass die Machtworte fruchten werden… Und wie recht du hast, in den Augen der furchtlosen Kater ist eine dürre Maus mindestens so groß und gefährlich wie eine fette Ratte, mindestens!
      Liebe Grüße zum Montagmittag sendet
      Marlis

  3. Gabryon schreibt:

    Hat dies auf Allerlei Kunterbunt… rebloggt und kommentierte:
    Mein Kater mochte Wasser und auch ein Bad…

  4. eleucht schreibt:

    Wenn ich meinen beiden in die Augen sehe, nehme ich denen auch alles ab, was sie mir erzählen.
    LG, Eberhard

  5. saetzebirgit schreibt:

    Liebe Birgit,
    Rimau, maunz, die fette Katze wird mir immer lieber…!

  6. SalvaVenia schreibt:

    Da liebt die Katze den Poeten nun … 😀

  7. giselzitrone schreibt:

    Sehr schönes Gedicht von der Katze ganz toll geschrieben Wünsche dir auch ein schönes Wochenende lieber Gruß von mir.Gislinde

  8. Xeniana schreibt:

    Ach hier gibt es auch so einen gesprächigen Kater. Jeden Morgen fängt er mich auf dem Weg zur Arbeit ab…..Schön geschrieben:)

    • wederwill schreibt:

      Danke, liebe Xeniana. Hoffentlich ist der Kater auch Kavalier und begleitet dich immer ein kleines Wegstückchen?
      Liebe Samstagsgrüße und ein schönes Wochenende!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s