Tango auf der Straße (Street of LaBoca) Für Ernesto Perudas und Astor Piazzolla

oder die Kunst beginnt mitten im Leben

Wortfetzen, Gepräche, Autos und Passanten
mittendrin das Paar auf der Straße
tanzt mit sich allein
voll selbstvergessener Leidenschaft
Stimmen, ein Lachen, ein Hupen
dieser eine Augenblick, halt ihn fest
denn er hat Kraft

Tauben, Wind, ein alter Mann und jemand
der eine Pause hat, Musik und Lachen
und mittendrin das Paar
das tanzt auf der Straße
ich glaub nicht, dass du es jemals weisst
komm mit mir nach Argentinien
und geh mit mir durch die alten Gassen
dann zeig‘ ich dir, was lieben heisst

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Wimpernschläge des Augenblicks abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Tango auf der Straße (Street of LaBoca) Für Ernesto Perudas und Astor Piazzolla

  1. sichseinlassen schreibt:

    Jeder, denke ich, jedenfalls ich, habe mir das schon vorgestellt – einfach auf der Straße selbstvergessen mit seinem Partner zu tanzen. In die Tat habe ich es „noch“ nicht umgesetzt 😉

    • wederwill schreibt:

      Vielen Dank für deinen schönen Kommentar. Nein, auch ich habe es noch nie in die Tat umgesetzt, und es wird wohl auch nie geschehen, selbst wenn es noch so in den Beinen zucken sollte, nicht am Heimatort und nicht in einem fremden Land – aber zuschaun – jederzeit!
      Liebe Grüße und schöne Ostertage!
      Birgit

  2. jpfotenhauer schreibt:

    Hat dies auf Joachim Pfotenhauer rebloggt und kommentierte:
    mitreißende Alltagskunst!

  3. eleucht schreibt:

    Russisch? Bin ja auch aus dem Osten, aber mein Russisch hat sich im Laufe der Jahre doch sehr verflüchtigt. :-))) Wenn man’s nie wirklich brauchte. Musste mich im Zusammenhang mit meiner Arbeit in den letzten zwei Jahren ein bisschen mit tschechisch befassen. Für den Dienstgebrauch sozusagen. Und was eben noch so hängenbleibt, wenn man öfters mal im Nachbarland ist.
    Übers Tanzen äußere ich mich lieber nicht. Sehe nur neidisch zu und komme mir dabei sehr hölzern vor.
    LG, Eberhard

    • wederwill schreibt:

      Prahlen kann ich mit meinen Russischkenntnissen auch nicht mehr…. und beim Tanzen ist das Zugucken doch mindestens genauso schön, zum Träumen reicht es allemal (sag ich als Frau) oder für ein kühles Bier dazu (als Mann)
      Ganz liebe Grüße und Добрый вечер!
      Birgit

  4. giselzitrone schreibt:

    Schöne Videos wünsche schöne glückliche Ostertage,liebe Grüße Gislinde

  5. saetzebirgit schreibt:

    Hermosa! Muchas gracias…Bailamos un pocito?

    • benn wederwill schreibt:

      Liebe Birgit, bin leider aus der Ost-Fraktion und somit mehr für Russisch zuständig, deshalb mein Gruß zurück in deutsch, dafür aber mit perfekter Tastatur 😉
      ööööö, üüüüüü, ßßßßßßß alles wieder bestens!
      Viele Grüße,
      Birgit

      • saetzebirgit schreibt:

        Beruhigend! Dass die Tastatur wieder geht…das Spanische war „nur“ ein Kompliment – wunderschön! Danke! Tanzen wir ein bißchen? Wenn man das ansieht und liest, zuckt es einfach in den Beinen (obwohl ich es nicht kann). Ein frohes Osterwochenende oder – passend zum Thema Argentinien und Tango: Buenos Eires!

      • wederwill schreibt:

        Liebe Birgit, es gibt wenig Situationen, in denen ich tonhaft lache, wenn ich allein bin, aber bei deinen Kommentaren passiert es mir immer wieder! In diesem Sinne „Buenos Eires“ auch Dir liebe Birgit
        …und tanzen auch nur mit dem Garderobenständer, wenn ich ganz ganz allein und ungesehen bin, aber diese Idee stammt ja doch von Dir, oder?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s