ohne Titel (Edouard Arden)

In den Straßen und den Gassen
hängt sie sich an mich
ich kann ihr nicht entfliehen.
Sie lauert an Orten, an denen
ich sie nicht erwartet –
und plötzlich ist sie da.
Ich kann mich nicht entziehen.

(aus „Gedankensammlung über Poesie“)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu ohne Titel (Edouard Arden)

  1. kopftext schreibt:

    Sehr schön und kreativ: weil es zweideutig ist, darum ist es so schön und kreativ.

  2. morgenrot schreibt:

    Schön, und bei jedem wohl etwas anderes – bei mir die Sehnsucht.

  3. saetzebirgit schreibt:

    Sehr schön in seiner Zwiespältigkeit – jemand wird belauert, kann sich nicht entziehen, will es vielleicht noch ein wenig – halb zog es ihn, halb…ja, wie der versteckte poet sagt: mehr davon!
    Schönes Wochenende, Birgit

    • wederwill schreibt:

      Liebe Birgit, danke für den schönen Kommentar! Ja Zwiespältigkeit – die lauert wohl überall….
      und ich werde mich jetzt erst einmal in die Arbeit stürzen, halb will ich, halb muss ich;-)
      Ich wünsche eine schöne Woche und grüße Dich ganz herzlich!
      Birgit

  4. derverstecktepoet schreibt:

    Famos. Fein. Erhaben / gibt es da noch mehr davon? Aus der Sammlung.

  5. bmh schreibt:

    Fragt sich nur was – die Frühlingsluft, eine Frau, die Lyrik, die uns ja überall heimsucht… 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s