Entgrenzung

Ich träume nicht mehr, dass ich ein Teil vom Ganzen werde, denn es ist ein Teil von mir geworden, den ich, fast vergessen, aber nicht mehr als zu mir passend empfinde. (Ernest Jugolny)

Benn Wederwill, Entgrenznung
Ich träume nun schon lang nicht mehr
So wie ich oftmals früher tat
Als ich noch jung und in Gedanken schwer
Dass ich ein Teil vom Ganzen werd‘
Denn nun ist dies der Teil von mir geworden
Den meine Seele nur beinahe schon vergessen hat

Ich bin allein und will es gerne bleiben
Denn ganz allein nur mir sind alle Teile dann
Nur so kann ich, wohin ich will auch treiben
Und keiner pocht darauf als Gegenstück von mir
Sich anzuschließen und die Strecke mitzukommen
bin einsam nur, weil anders ich nicht kann

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Philosophisches abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Entgrenzung

  1. bruni8wortbehagen schreibt:

    ich denke nicht, daß er einsam ist, aber frei gewählt alleine leben möchte, um Konflikten
    aus dem Wege zu gehen, die die Zweisamkeit mit sich bringt – leider – zu oft…
    und doch ist das Streben nach Liebe, nach dem, was ergänzt, vervollkommnet, oftmals
    übermächtig in uns

    Liebe Grüße von Bruni

    • wederwill schreibt:

      Liebe Bruni, dass ist schön gesagt so, manchmal denke ich bloß, dass das Streben nach Liebe bei Frauen übermächtiger ist als bei Männern und die widerum mit der Einsamkeit und Individualität besser klarkommen, aber vielleicht ist das auch ein Klischee?
      Ganz liebe Grüße, gesendet an einem Morgen, der einen sonnigen Gründonnerstag verkündet!
      Marlis

  2. mira schreibt:

    ein sympathischer Einzelgänger !
    Gefällt mir.

  3. jpfotenhauer schreibt:

    Hat dies auf Joachim Pfotenhauer rebloggt und kommentierte:
    Sich selbst zu kennen, ist die erste aller Wissenschaften. (Sokrates)

  4. Liebe ist die Sehnsucht nach der Ganzheit, und das Streben nach der Ganzheit wird Liebe genannt. (Platon) Eine Sehnsucht, die mir sehr schwer fallen würde zu leugnen, aber vielleicht hab ich das Alter des Gedichtschreibers ja auch noch nicht erreicht? Auf alle Fälle denkt man drüber nach, über die Ambivalenz zumindest, nicht einsam sein zu wollen, aber doch auch die Freiheit zu brauchen. Ich finde das Streben nach Ganzheit, Einheit so wichtig.
    Beste Grüße,
    Lilja Licht

    • wederwill schreibt:

      Liebe Lilja, danke für deinen schönen Kommentar, ich stelle ihn, wenn du nichts dagegen hast, bei den „Beiträgen etc….“ ein
      ganz liebe Grüße und ganz besonders dir ein wunderschönes lichtblütenreiches Osterfest!
      Marlis

  5. derverstecktepoet schreibt:

    Die Sicht ist es die die Dinge beleuchtet / lz

  6. MaryamSamara schreibt:

    „beinahe“. ein wichtiges wort.

  7. ullakeienburg schreibt:

    Aus der Seele….für heute.. Danke. ..

    • wederwill schreibt:

      Liebe Ulla,
      und ich danke, verspätet (leider) für den Kommentar und nutze die Gelegenheit gleich, um einen schönen Gründonnerstag zu wünschen, der ein schönes und frohes Osterfest einläuten soll, für Dich, für alle, die Dir lieb und teuer sind und wir uns hoffentlich hinterher erholt „wiederlesen, -hören oder -sehen“
      Mit lieben Grüßen,
      Marlis

  8. Andrea schreibt:

    WÜNSCHE einen guten TAG……und setze GRENZE(n)……..wie du magst…..doch TRÄUME bunt..HERZlichst ANDREA:)

    • wederwill schreibt:

      Liebe Andrea, hier hab ich doch noch einen unbeantworteten Kommentar gefunden und nutze das aber gleich, um Dir einen schönen Gründonnerstag zu wünschen, der der Beginn eines wunderschönen Osterfestes sein soll, mit hoffentlich viel liebenswertem Besuch auf dem Balkon….
      Ganz liebe Grüße,
      Marlis

      • Andrea schreibt:

        Etwas traurig zum BALKON schaue….seit GESTERN habe ich meinen kleinen PELZ(i)gen SONNE(n)SCHEIN in keinster WEISE mehr gesEHEN…ließ dazu meinen letzten KOMMENTAr bei mir unter EICHHÖRNCHEN IDYLLE…….dann weeste BESCHEID…wünsche dir ein schönes OsterFEST….und mit vielen vielen BUNTen EIERsuchen….HERZlichst ANDREA:))

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s