nowhere to go…

Deine Schuhe (Benn Wederwill, 2008)
Ich sehe deine schwarzen Schuhe hier
und nichts Betrübliches im Sinn
soll mich heut dabei unterbrechen
so froh zu sein, dass sie dich mir
hierher gebracht, ich bei dir bin
mein Wort nun kann ich mit dir sprechen

weiß nicht, warum ich trotzdem weine
so leise, dass es keiner hört
vielleicht war ich zu lang alleine
jetzt hab ich Angst, dass es die andern stört

Advertisements
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu nowhere to go…

  1. bruni8wortbehagen schreibt:

    ein Weinen aus Freude darüber,
    daß die schwarzen Schuhe
    signalisieren,
    daß DU da bist
    hier bei mir.

    Nein,
    Dein Weinen
    stört niemand
    und
    still gehen sie vorbei

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s