Der Kater

Rimau, sagt die fette Katze
und huschelt sich in einen Schal
ganz leidend hebt sie die Tatze
heut ist ihr die Welt egal

Gepflegt muss sie werden vorzüglich
mit Wärme und Vitaminen
denn sonst wird das Dasein betrüblich
und keinem würde das dienen

Ein Weltschmerz hält sie gefangen
da geht sie nicht unter Leute
und das kann auch keiner verlangen
sie fühlt sich nicht extra heute

Sie sagt ganz kläglich ein Kater-Rimau
so leise und fast unter Tränen
sie hat einen KATER (ich weiß es genau)
doch muss man sich dafür denn schämen?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Katzengedichte abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Der Kater

  1. bruni8wortbehagen schreibt:

    *lach*, also

    meine Katze hat keinen Kater,
    das weiß ich genau
    Ob sie rimau macht – oder doch nur miau
    daraus werd ich bis heute nicht schlau

    Lächelnde Grüße von Bruni

  2. saetzebirgit schreibt:

    „Gepflegt muss sie werden vorzüglich“: Danke für Eure fürsorgliche Pflege…aber, dass Ihr jetzt extra ein Gedicht über mich schreibt, wäre doch nicht notwendig gewesen. 🙂

  3. SalvaVenia schreibt:

    Katzengeflüster. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s