Eva Strittmatter, Freiheit

Ich kann dich lieben oder hassen-
ganz wie du willst. (Kann dich auch lassen.)
Und du kannst schweigen oder sprechen.
Ganz wie du willst. Daran zerbrechen werd
ich nicht mehr. (Ich kann auch gehn.)
Ganz wie ich will, wird es geschehen.

am 4. Januar vor drei Jahren ist Eva Strittmatter im Alter von 81 Jahren gestorben

Sinn

Wenn ich krank gewesen bin
(Sehr krank und in Krankenhäusern),
Kannte ich gut den Lebenssinn.
Und er war einfach zu äußern:
Licht auf der Haut. Und der grüne Duft
Von Fichtennadelseife.
Und die Freiheit zu gehen in irdischer Luft,
Die ich atmend begreife.
Und Sonnenwärme ist fast schon zuviel
Und ein Ereignis der Morgen.
Und Leben leicht wie ein zielloses Spiel.
Und Hysterie sind die Sorgen,
Mit denen man sich den Tag vergällt
Und die Freude am Dasein vernichtet.

Und wunderbar ist das Bild dieser Welt,
Wenn man es richtig belichtet.

Eva Strittmatter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Eva Strittmatter, Freiheit

  1. liska schreibt:

    …Freiheit…wunderbarer Text, wie wahr!
    Sende Dir lieben Wochenendgruß und danke Dir auch herzlich für Deinen besuch auf meiner HP.
    Lis

  2. Andrea schreibt:

    das denke ich auch….oder hoffe es zumindest….

  3. mickzwo schreibt:

    Ich hoffe, sie hat das „Bild dieser Welt“ für sich im richtigen Licht gesehen. Faszinierend.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s