Die Leichtigkeit

Leichtigkeit

Noch lässt sie sich erzwingen
Noch packen sich geschwind
Sie ist wie ein Septembersturm und
Wie ein Frühlingswind

Die Leichtigkeit des Lebens
Kommt nicht, wenn du nur rennst
Sie folgt stets den Gesetzen
Die du noch gar nicht kennst

Du wirst sie niemals fangen
manch einer trifft sie nie
doch wenn du dich drauf einlässt
wart nur, dann spürst du sie!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Die Leichtigkeit

  1. seeds for fortune schreibt:

    Ach, das ist schön 🙂

  2. saetzeundschaetze1 schreibt:

    Das nehme ich mir morgen mit, wenn ich mich in den letzten EInkaufssamstag vor Weihnachten stürzen muss…der Gedanke verfolgte mich schon heute morgen. Aber wenn ich nicht renne, um das hinter mich zu bringen, wird es vielleicht leichter…Das philosophische Gedicht auf ein ganz profanes Ereignis angewandt 🙂

    • B-Wederwill-Team schreibt:

      …und das ist das allerschönste Kompliment für den Alltagslyriker Benn Wederwill, wenn jemand mitten im täglichen Leben an ein Gedicht denkt.
      Beste Grüße und gutes stressfreies Gelingen!
      Ihre Birgit Marienthal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s