Das Rezept des Dichters (Hazel McDuff)

Worte sieben in die Schüssel
durch die Finger gleiten Verse
Strophen werden ausgerollt
Lektorate durchgeknetet

Der Klang gebacken und geschmeckt
Der Sinn verziert dann das Gebäck

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter was uns der Alltag zeigt abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Das Rezept des Dichters (Hazel McDuff)

  1. Andrea schreibt:

    Ein schönes GEDICHT…HERZlichst ANDREA:))

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s