Kosenamen

Kosenamen führen Dich in eine zärtlich behütete Welt
Sie werden erfunden, geflüstert, gesungen
Oft ist es der Klang nur, der sie erfüllt

Kosenamen wirst du erleben, später einmal wie einen Duft
du wirst sie hören und wirst dich erinnern
der Klang macht dich weich, als wenn Sehnsucht dich ruft

Kosenamen werden gegeben, dem Kinde am liebsten vorm Schlaf, vor der Nacht
man möchte tausendmal zärtlich sie sagen
damit das Kind später dran denkt und –
lacht!

Im November, dem schönsten Geburtstagsmonat überhaupt, hat auch meine jüngste Tochter, mein „kleines“ Mädel aus Paris, Geburtstag! Und wenn sie diese alte Musik hören wird, wird sie ihren Kosenamen erkennen und sich hoffentlich erinnern und freuen und lachen!
(es ist nicht CloClo…)
und nochmals grüße ich auch alle anderen Novembergeburtstagskinder ganz herzlich!
Benn Wederwill

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Kosenamen

  1. bruni8wortbehagen schreibt:

    *lächel*, ach ja, diese Kosenamen – wie wichtig sind sie doch und wieviel sagen sie über unsere Gefühle zu einem bestimmten Wesen aus.
    Dita nannte meine Kleine ihre große Schwester, weil sie Katina nicht aussprechen konnte. Leider verlor es sich sehr plötzlich. Von einem Moment auf den anderen sagte sie plötzlich Katina und dabei blieb es dann. Ich fand es vorher so wunderschön und manchmal reden wir heute noch darüber…
    Liebe Grüße von Bruni

  2. Marc schreibt:

    Schön geschrieben. Ich liebe Kosenamen. Zumeist steckt viel mehr hinter einem Kosenamen, als man zuerst vermuten mag…

  3. jpfotenhauer schreibt:

    irgendwie süß, da gefällt mir Pfote ja gleich noch besser als Name, wenn ich die Kommentare lese…..
    liebe grüße zum Abend,
    Pfote

  4. Oskar de la Lupa schreibt:

    Mi querido amigo,
    nun folgt mein zweiter Beitrag:

    Ein hohes Kleinod ist der gute Name.
    Friedrich Schiller (1759 – 1805)

    Gracias y hasta pronto, si he comprendido bien.

    Ihr Oskar de la Lupa

  5. Oskar de la Lupa schreibt:

    Der einzige Name, der den Menschen wirklich charakterisiert, ist sein Spitzname.
    weiterlesen
    Boleslaw Barlog (1906 – 1999)

  6. Aka Teraka schreibt:

    Da wird man gleich beim Lesen wehmütig…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s