Etwas über die Macht, mit einem Augenzwinkern zu lesen

Ach, wie will ich mich ertränken
in der klaren Worte Macht
Könnt ich Schöneres erdenken
hätt ich´s doch schon längst gemacht!

Keiner kann sich ihr entziehen
haben´s manche wohl versucht
Mussten sie doch schnell verstehen
Vor dieser Macht gibt´s keine Flucht.

Fließ` mit der Worte Schönheit hin
man will gar kein Entrinnen
Sie geben deinem Leben Sinn
kannst jederzeit beginnen!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter was uns der Alltag zeigt abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Etwas über die Macht, mit einem Augenzwinkern zu lesen

  1. ausgesucht schreibt:

    Hat dies auf Unerhörte Worte rebloggt und kommentierte:
    … und ich habe Hunderte von Gedanken gewälzt, um zu dieser Erkenntnis denn doch nicht zu gelangen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s