In der Stadt

Wenn ich früh durch die Straßen gehe,
höre ich ein Lachen.
Und dann weiß ich ganz genau,
Die Stadt wird jetzt erwachen.

Auf dem Markt die Marktfrauen stehen,
Bauen alles auf,
Bunte Stände, liebevoll,
Bereit für den Verkauf.

Der Geschäftsmann mit dem Koffer,
Sieht auf seine Uhr.
Er hat es eilig, ohne Frage,
Doch trotzdem freundlich nur.

Die Bäckersfrau hat frisch gebacken,
Ganz fleißig nur für uns,
Sie macht es gern, so sagt sie mir,
Sogar für Hinz und Kunz.

Wärs nur immer so wie hier,
Wär es wundervoll.
Die Welt sieht leider anders aus,
Ist oft so voller Groll.

Doch wenn man einen Anstoß gibt
Und wagt den ersten Schritt,
Wird es vielleicht einmal so sein,
Dann machen alle mit.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter was uns der Alltag zeigt abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu In der Stadt

  1. Neuigkeiten

    In der Stadt
    Im Alten Viertel
    Steht ein angewittert Haus
    Lange leer ist es nun
    Mit buntem Leben angefüllt
    Unten blättert ab die Farbe
    Oben wohnen Tauben unterm Dach
    Und der Alte öde Laden
    Einst ein Bäcker
    Ist mit Licht erfüllt
    Hell der Scheibe Glas
    Und weiß die Wand
    Wie Linnen in der Hochzeitsnacht
    Bietet nun ein seltsam Herr
    Alten Groll zum Ankauf an
    Erst nur wenige
    Dann bald immer mehr
    Stehn die Menschen Schlange
    Ruhig und sanft ergeben
    Dann wenn abends
    Schräg die Sonne blinzelt
    Sitzt der Herr vor Seinem Laden
    Auf der morschen Bank
    Und trinkt ein Tässchen Tee
    Lächelt dabei unverwandt

    danke
    Dir Marlis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s