Heute

Ich liege heimlich in deinem Bett und schlafe einfach nicht ein, weil ich sonst verloren bin.
Du bist noch nicht zurück, draußen ist es kühl und ich habe Angst, morgen aufzuwachen und immer noch allein hier zu liegen.
Aber dann bin ich doch eingeschlafen, denn ich wache auf und ich spüre deine tastende Hand, ganz vorsichtig noch. Ganz im Dunkeln.
Zärtlich und verlangend breitet sich Wärme aus in mir und ich lache über meine Angst von gestern, denn nun hast du mich gefunden.
Wirst du wissen, wer ich bin, wenn das Licht angeht und du in mein nacktes Gesicht siehst?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Pikante Bettlektüre abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Heute

  1. Anonymous schreibt:

    Was können wir nicht alles von ihm lernen! Denkt mal drüber nach!

  2. jpfotenhauer schreibt:

    Erst beim zweiten Lesen -> Klick. Wederwill – Großmeister des Hintersinnigen. Bravo!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s